Werdohl. Die Berufsorientierungsmesse (BOM) für Neuenrade und Werdohl soll Ende September als Präsenzveranstaltung stattfinden. Jetzt startet die Anmeldephase für die Unternehmen.

Die 12. BOM wird für den 28. und den 29. September im Festsaal Riesei geplant. Auch wenn es aktuell schwierig sei, eine Präsenzveranstaltung zu planen, stelle sie aber sicherlich die beste Lösung für eine Messe dar, schreibt Andreas Haubrichs vom BOM-Organisationsteam. „Wir bevorzugen daher die Durchführung vor Ort und wollen gerne darauf vorbereitet sein.“ Wenn die BOM als Präsenzveranstaltung aufgrund der Pandemie und deren Folgen nicht möglich sein sollte, werde Anfang August ein Alternativplan vorgestellt.

Ranking für Platzvergabe

Die Anmeldung für die Aussteller zur BOM ist ab sofort über das Online-Anmeldeformular auf der Webseite www.bom-mk.de möglich. Die Bedingungen unterscheiden sich nicht von denen der Vorjahre.

Nach dem Anmeldeschluss am 15. Mai wird geprüft, ob alle angemeldeten Messestände in den Veranstaltungsräumen am Riesei untergebracht werden können. Sollte dies aufgrund zu vieler Anmeldungen nicht möglich sein, wird ein Ranking nach folgenden Kriterien durchgeführt:

  1. Aussteller aus Neuenrade oder Werdohl
  2. Tag der Anmeldung
  3. Branchen, die bis dahin nicht oder kaum vertreten sind

Ausrichter der Berufsorientierungsmesse sind Stadtmarketing Neuenrade e.V., Stadtbücherei und Zelius Neuenrade, Stadt Werdohl und Werdohl Marketing GmbH.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here