hinten v. l. n. r.: Christian Sommer (Vorsitzender, Verband der Feuerwehr der Stadt Hagen e. V.), Udo Stroh (Vorstand DRK Kreisverband Hagen e. V.), Frank Walter (Vorstandsvorsit- zender der Sparkasse HagenHerdecke), Christian Arndt (stellv. Leiter, Freiwillige Feuer- wehr Herdecke e. V.), Rüdiger Splitt (Ortsbeauftragter, THW OV Hagen e. V.) vorne v.l.n.r.: Christian Mienert (Einheitsführer der Einsatzeinheit, Johanniter-Unfall-Hilfe e. V.), Daniel Kwauka (Stadtbeauftragter, Malteser Hilfsdienst Untergliederung Hagen). Foto: Sparkasse HagenHerdecke

Hagen. Bereits im Sommer hatten die Sparkasse HagenHerdecke sowie die Sparkassenstiftung für Hagen insgesamt 500.000,00
Euro für die Opfer der Flutkatastrophe in Hagen und Herdecke
zur Verfügung gestellt. Mit einer besonderen zusätzlichen
Spende hat die Sparkasse jetzt ihre Tradition fortgesetzt, gemeinnützig orientierte Einrichtungen zu Weihnachten zu unter-
stützen.

In diesem Jahr erhalten insgesamt sechs Organisationen, die
Mitte des Jahres geholfen haben die großen Herausforderun-
gen der Flutkatastrophe in Hagen und Herdecke mit ihrem
unermüdlichen Einsatz zu meistern, je 2.000,00 Euro. Im Ein-
zelnen sind dies:

DRK Kreisverband Hagen e. V.

Malteser Hilfsdienst e. V., Untergliederung Hagen

JohanniterUnfallHilfe e. V., Regionalstelle Hagen

THW Ortverband Hagen e. V.

Stadtfeuerwehrverband Hagen e. V.

Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Herdecke
e. V.

Der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse HagenHerdecke,
Frank Walter, freute sich, dass die symbolische Schecküber-
gabe, wenn auch im kleinen Kreis, im SparkassenKarree stattfinden konnte und sagte: „Die Sparkasse möchte mit
dieser Weihnachtsspende ganz besonders den ehrenamtlichen Helfern danken. Sie standen, teilweise unter Einsatz ihres eigenen Lebens, den Bürgerinnen und Bürgern bei. Ihnen gilt die höchste Anerkennung.

Anzeige

5 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here