Kurz notiert Hönnetal

Menden. In den vergangenen Jahren hat sich der ehemalige Bolzplatz am Loconer Weg in Menden-Oesbern zum traditionellen Treffpunkt am 1. Mai etabliert. Dort gab es jedes Jahr inoffizielle Maifeiern mit überwiegend friedlich feiernden Jugendlichen. Im Gedächtnis bleiben aber auch ganz andere Bilder von randalierenden „Eishockey-Ultras“, Körperverletzungen, stark alkoholisierten Jugendlichen und Bergen von Müll.

Wie die Stadt Menden mitteilt, haben deshalb das Ordnungsamt und die Polizei für dieses Jahr gemeinsam beschlossen, den Bolzplatz in Oesbern am 1. Mai 2022 erneut zu sperren. „Natürlich sind es die Gründe, die 2018 erstmals zur Sperrung des Platzes geführt haben. Was aber auch eine Rolle spielt sind die zahlreichen Lockerungen in der Coronaschutzverordnung des Landes“, so die neue Leiterin der Abteilung Bürgerdienste, Sicherheit und Ordnung bei der Stadt Menden, Manuela Schmidt. Mehr als zwei
Jahre konnten gerade junge Menschen nicht feiern. „Daher wollen wir gerade in diesem Jahr zwar nicht die ‚Spaßbremse‘ sein. Wir möchten aber keine Wiederholung der Ereignisse aus der vor Corona-Zeit“, sagt Schmidt. Die logische Konsequenz: Polizei und Ordnungsamt sprechen für den 1. Mai 2022 ein Betretungsverbot für den Platz aus und werden dies auch kotrollieren und umsetzen.

Das friedliche Mai-Wandern, das durch die Coronaschutzverordnung des Landes nun seit Langem wieder möglich sein wird, wollen Stadtverwaltung und Polizei auf keinen Fall verhindern oder unterbinden. Wer friedlich feiert und sich an die Regeln hält, der ist nach wie vor in Menden herzlich willkommen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here