Zu den Mitgliedern gehören auch die beiden Lüdenscheider Musikschullehrer Johannes Gehring und Anna Overbeck.

Kierspe. Am Sonntag, 12. März, führt das eigens zu diesem Zwecke gebildete Konzertensemble „Freunde Franz Schuberts“ um 18 Uhr in der Margarethenkirche zu Kierspe in einem Kammerkonzert Franz Schuberts Oktett D 803 auf.

Mit seiner ungewöhnlichen Besetzung aus fünf Streichinstrumenten, Klarinette, Fagott und Horn stellt das Werk eine wahre Besonderheit im Kanon der berühmten klassischen Kammermusikwerke dar und bewegt sich in seiner Klangsprache auf der Schwelle zwischen Kammermusik und Sinfonie.

Ausdrucksstarke Melodien

Das Spätwerk Schuberts vereint ausdrucksstarke Melodien und eine farbige Harmonik zu einem mitreißenden, tief bewegenden Ganzen.

Mit der Aufführung dieses rund einstündige Werk im 220. Geburtsjahr des Komponisten erfüllen sich die acht der Kammermusik tief verbundenen Freunde einen lang gehegten Traum. Zu den aus der Schweiz, Süddeutschland und NRW stammenden Mitgliedern gehören auch die beiden Lüdenscheider Musikschullehrer Johannes Gehring und Anna Overbeck, die unter anderem auch mit ihrem Tramonto-Ensemble bereits häufig in der Region und auch in der Margarethenkirche zu hören waren.

Der Eintritt ist frei; um eine Spende zur Deckung der Kosten wird herzlich gebeten.

 

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here