Rund 200 Besucher nahmen an den neun Baustellenführungen teil. Foto: Wolfgang Teipel

Meinerzhagen. Im aktuellen Bauzustand wirken die Höhenverhältnisse und Anschlüsse an Meinerzhagens neuen Kreisverkehr noch abenteuerlich. Aber es wird sich ja noch Einiges tun. „Fahrdynamisch machbar“, sagt Jürgen Tischbiereck, Fachbereichsleiter bei der Stadtverwaltung Meinerzhagen. Er habe sich im Zuge der Planungen für den künftigen Verkehrsknotenpunkt zahlreiche Kreisverkehre genau angeschaut. „Sie glauben gar nicht, was man als Autofahrer nicht bemerkt, wenn man einfach nur so durch fährt“, berichtete er am Samstag bei einer Führung im Zuge der zweiten Baustellenparty der Meinerzhagen SPD.

Über 200 Interessierte dabei

Jürgen Tischbiereck zum Kreisverkehr am Fuße der Birkeshöh: "Fahrdynamisch kein Problem." Foto: Wolfgang Teipel
Jürgen Tischbiereck zum Kreisverkehr am Fuße der Birkeshöh: „Fahrdynamisch kein Problem.“ Foto: Wolfgang Teipel

Über 200 Interessierte nutzen die Einladung, um sich vor Ort über die Fortschritte auf der Baustelle im Herzen der Stadt zu informieren. „Da marschiert die neunte gruppe los“, freute sich SPD-Fraktionsvorsitzender Rolf Puschkarsky etwa eine Stunde vor dem Ende der Veranstaltung.

Dag Mogly, Axel Ewersberg, Jürgen Tischbiereck und Markus Schade führten die Gäste über das weitläufige Gelände von der Einfahrt zum Hit-Markt bis zum Kreisel am Fuße der Birkeshöh. Die Besucher zeigten sich beeindruckt von den Maßnahmen, die innerhalb der vergangenen sechs Wochen umgesetzt worden sind. Dabei waren auch Einblicke in die Gründungsarbeiten der Stützmauer der neuen Straße und in die anderen notwendigen Arbeiten die das Stadthallenumfeld ausmachen möglich.

Dritte Baustellenparty am 10. September

Die Straßenführung entlang der Stützmauern ist gut zu erkennen. Foto: Wolfgang Teipel
Die Straßenführung entlang der Stützmauern ist gut zu erkennen. Foto: Wolfgang Teipel

Fleißige Helfer versorgten die Besucher zudem mit „Baustellenbratwurst“ von Grillmeister Otmar Burja. Zudem wurden kühles Bier und andere alkoholfreie Getränke angeboten.

Aufgrund der starken Resonanz lädt die SPD am 10. September 2016 zur nächsten Baustellenparty ein. Zu dem Zeitpunkt wird sich das jetzt bekannte Umfeld schon wieder in einem ganz anderen Rahmen zeigen. Serviert wird an diesem Tag ab 11 Uhr im Rahmen der „Aktion R wie Erbsensuppe“ deftiger Eintopf.

Am Montag geht's auf der Riesenbaustelle weiter. Foto: Wolfgang Teipel
Am Montag geht’s auf der Riesenbaustelle weiter. Foto: Wolfgang Teipel

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here