Neue Motorrad-Kombi für die Polizei: Sie ist blau-gelb. Der Helm leuchtet neon-gelb. Foto: Polizei

Märkischer Kreis/Iserlohn/Lüdenscheid. Die Motorradpolizisten aus dem Märkischen Kreis haben eine neue blaue Uniform bekommen. Die Motorradstreifen zwischen Volme, Lenne und Hönne nicht mehr wegzudenken, und sie sind bei jeder Witterung unterwegs. Deshalb haben sie eine hochwertige, funktionale und vor allem verkehrssichere Schutzkleidung bekommen.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Sicherheit erhöhlt

Experten aus der Textilbranche haben gemeinsam mit Polizisten die neue Uniform entwickelt. Sie ist blau mit leuchtend gelben Schulterpartien und reflektierenden Streifen kombiniert. Die neuen Helme sind ebenfalls neon-gelb. Dadurch werden die Kradfahrer von weitem gesehen und auch deren Sicherheit wurde erhöht.

Mehrere Monate gestestet

Die neue Kradkombination ist ein sogenannter Zwei-in-Eins-Anzug. Über den leichten Grundanzug für trockenes und warmes Wetter kann ein zweiter, wind- und vor allem wasserdichter angelegt werden. So sind die Polizisten für jedes Wetter und jede Jahreszeit optimal ausgerüstet. Zuvor testeten Motorradpolizistinnen und -polizisten in ganz NRW die neue Uniform im Einsatz mehrere Monate unter verschiedenen Witterungsbedingungen.

Haken und Ösen statt Klettverschlüssen

Die Verbesserungsvorschläge wurden berücksichtigt und die Uniform weiter optimiert. Die Tester regten beispielsweise an, Klettverschlüsse durch Haken, Ösen und Druckknöpfe zu ersetzen und die Brusttaschen um zwei Zentimeter zu verbreitern. Nach dem die Verbesserungsvorschläge umgesetzt worden waren, konnte mit der Auslieferung begonnen werden. So auch jetzt im Märkischen Kreis.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here