Sparkassenvorstand Markus Hacke (rechts) begrüßte die Gäste und gab ihnen einen Einblick ins neue Vertriebs- und Filialkonzept der Sparkasse Lüdenscheid. Foto: Wolfgang Teipel

Lüdenscheid. Das neue Beratungscenter der Sparkasse Lüdenscheid hat seinen Betrieb aufgenommen. Am Donnerstag stellte der Vorstand zahlreichen Gästen die neuen Räumlichkeiten im Stadtwerke-Gebäude an der Lennestraße vor.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Die Handwerker-Teams unter der Führung von Sparkassen-Orga-Leiter Volker Schmidt hier in den vergangenen vier Monaten ganze Arbeit geleistet. Die angemietete Fläche wurde entkernt. Auf 560 Quadratmeter Nutzfläche entstand aus dem ehemaligen Großraumbüro ein komplett neuer Grundriss mit Einzelbüros.

Große Service-Theke zentraler Anlaufpunkt

Die gesamte Elektrik einschließlich der Datenleitungen wurde erneuert. Dazu kamen neuen Boden- und Wandbelege sowie eine neue Decke. Im Eingangsbereich wird eine faltbare Glastür eingebaut. Zentrale Anlaufpunkt ist eine große Servicetheke. Sie ist mit zwei Mitarbeiterinnen besetzt. Drumherum gruppieren sich zehn Beraterbüros sowie zwei Teamräume.

Verkehrsgünstige Lage

Mit dem neuen Beratungscenter, erläuterte Sparkassenvorstand Markus Hacke, setze die Sparkasse ihr neues Vertriebs- und Filialkonzept um. Es sei die Reaktion auf Veränderungen im Kundenverhalten. „Immer seltener kommen die Kunden zu den Mitarbeitern in die Geschäftsstellen, um die alltäglichen Geldgeschäfte zu erledigen. Gleichzeitig steigt aber die Zahl der persönlichen Beratungen.“ Das neue Beratungscenter biete ein optimales Umfeld für persönliche Beratungen. Dazu zählt Markus Hacke die verkehrsgünstige Lage, ein gutes Parkplatzangebot sowie die modernen Beratungsräume mit großer Diskretion sowie einen SB-Bereich mit Automaten. Leiter des Beratungscenters ist Norman Stiefel.

Fünf Filialen aufgegeben

Mit der Inbetriebnahme des neuen Centers hat die Sparkasse die Geschäftsstellen Kluse, Worth, Gevelndorf, Wehberg und Oberrahmede aufgegeben. Geldautomaten an diesen Standorten (Ausnahme Oberrahmede) bleiben erhalten.

Stadtwerke erweitern Service-Angebot

Enervie-Vorstandssprecher Erik Höhne freut sich über die Koopetion mit der Sparkasse, vertreten durch Vorstandsmitglied Thorsten Haering, Norman Stiefel (Leiter des neuen Beratungscenters) und Vorstandssprecher Markus Hacke.

Die Stadtwerke freuen sich über die weitere Kooperation mit der Sparkasse. „Zwei starke Marken unter einem Dach in der Lennestraße 2“, heißt es dazu in einer Pressemitteilung. Die Stadtwerke haben ihr Serviceangebot in Lüdenscheid ausgeweitet und einen weiteren Energietreff eröffnet.

Damit bieten sie ihren Kunden in Lüdenscheid und Umgebung ab sofort zwei persönliche Anlaufstellen an; Den 2011 eröffneten Energietreff am Rathausplatz, der jährlich von rund 33.000 Kunden besucht wird. Er zeichnet sich durch seine gute Erreichbarkeit für Kunden aus, die zu Fuß unterwegs sind. Der neue Beratungsplatz in der Lennestraße ergänze das bestehende Angebot optimal. Er eigene sich vor allem für Kunden, die mit dem Pkw unterwegs seien und sowohl ihre Bankangelegenheiten als auch Anliegen rund um das Thema Energie bequem an einem Standort erledigen möchten.

Öffnungszeiten unter www.stadtwerke-luedenscheid.de

 

 

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here