Hagen/Haspe. Gleich zwei Mal an einem Tag beging ein 29-jähriger Hagener Unfallflucht – unter Drogeneinfluss stehend. Im Presseportal der Polizeibehörde wird der Fall geschildert:

Am Freitag (6. Mai) gegen 13.50 Uhr rammte der Hagener mit seinem Seat ungebremst einen abgestellten Seat in der Fuhrparkstraße. Kurze Zeit später fuhr er in der Vogelsanger Straße gegen einen ebenfalls geparkten BMW. Ein Zeuge beobachtet den Unfall in der Fuhrparkstraße und alarmierte die Polizei. Der 29-Jährige konnte durch die Beamten an seiner Wohnanschrift in Haspe angetroffen werden. Die Polizei: „Er machte einen verwirrten Eindruck und stand offensichtlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Ein Urintest verlief positiv auf Kokain. Zu den beiden Unfallfluchten befragt gab der Mann an, dass er aufgrund des schönen Wetters nicht angehalten habe. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt.“

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here