Hagen. Zwei Kinder wurden am Freitag (13. Mai) kurz nach Mitternacht im Hagener Hauptbahnhof von drei Jugendlichen attackiert. Die Jugendlichen sollen nach der Mitteilung der Polizei nordafrikanisches Aussehen gehabt haben. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 02331/986-2066 mit ihr in Verbindung zu setzen. Der Vorfall im Einzelnen, wie er im Pressebericht der Polizei geschildert wird:

Mädchen und Junge waren abgehauen

„Ein Mädchen und ein Junge im Alter von 13 Jahren befanden im Hagener Hauptbahnhof. Die 13-Jährigen waren aus einer Jugendschutzeinrichtung in Werne abgängig und wollten sich am Bahnhof mit einem Bekannten treffen. Der Bekannte erschien jedoch nicht. Gegen 00.15 Uhr näherten sich aus Richtung der Bahngleise drei männliche Jugendliche. Sie bedrängten das Mädchen und berührten sie dabei an verschiedenen Körperstellen. Ihr Begleiter griff ein, so dass die Jugendlichen von dem Mädchen abließen. Sie schlugen und traten dann auf den 13-Jährigen ein. Nachdem unbeteiligte Zeugen auf den Vorfall aufmerksam wurden, verließen die drei Jugendlichen, bei denen es sich um Personen mit nordafrikanischem Erscheinungsbild handeln soll, den Bahnhof in Richtung Innenstadt. Der 13-jährige Junge erlitt leichte Verletzungen.“

Jugendschutzeinrichtung

Beide Kinder wurden einer Jugendschutzeinrichtung in Hagen zugeführt. Die Ermittlungen dauern an.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here