Lüdenscheid. Wer nach einer Familienphase wieder berufstätig sein möchte, beschäftigt sich häufig auch mit der Frage der beruflichen Neuorientierung. Lebenslanges Lernen, Wandel zur Wissensgesellschaft, Fachkräftebedarf und Demografischer Wandel sind Schlagworte, die fast täglich in der Presse zu lesen sind.

  • Welche Rolle spielt dies für Berufsrückkehrende bzw. Wiedereinsteiger und Wiedereinsteigerinnen?
  • Ist ein Wiedereinstieg im erlernten Beruf möglich?
  • Ist eventuell eine Anpassungsqualifizierung erforderlich oder muss ich mich beruflich neu orientieren?
  • Wer kann Unterstützung leisten?

Diese und weitere Fragen beantwortet Eva Henseler, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Agentur für Arbeit Iserlohn am Freitag, 21. Oktober, um 9 Uhr in der Agentur für Arbeit Lüdenscheid, Raum U33 (Untergeschoss), Christine-Schnur-Weg 1, 58511 Lüdenscheid.

Im Anschluss an die Veranstaltung besteht die Möglichkeit, Einzelgespräche mit Wiedereinstiegsberaterin der Iserlohner Arbeitsagentur, Marissa Klockner, zu führen. Sie wird vorweg bereits an der Veranstaltung teilnehmen.

Die Veranstaltung dauert zwei bis drei Stunden, eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here