Viele Dinge landen zu schnell auf dem Müll. Mancher hängt an seinem alten Radio. Im Repair-Café kann es repariert werden. Foto: privat

Meinerzhagen. Was macht man mit einem Toaster, der nicht mehr funktioniert, einem alten Radio oder mit einem Fahrrad, das in die Jahre gekommen ist? Wegwerfen? Das muss nicht sein. Der Volmetaler Tauschring organisiert am Freitag, 27. Juni, das erste Repair-Café in Meinerzhagen. Im Eine-Welt-Laden/Galerie Langenohl (Zur Alten Post 9) dreht sich am Freitag alles um das Thema Reparieren. Zwischen 15 und 17 Uhr stehen Fachleute, beispielsweise Elektriker, Näherinnen und Fahrradmechaniker bereit und helfen kostenlos bei allen möglichen Reparaturen. Zudem sind Werkzeuge und weitere Reparaturutensilien vorhanden.

Spezielle Ersatzteile selbst beschaffen

Besucher des Repair-Cafés bringen ihren kaputten Sachen mit. Die Organisatoren sind auf kleine, leicht zu transportierende, Gegenstände vorbereitet. Spezielle Ersatzteile sollten die Kunden zuvor allerdings selbst beschaffen.

Die ehrenamtlichen Fachleute im Repair-Café kennen für viele Probleme eine Lösung. Die Reparatur ist kostenlos. Kleine Spenden sind erwünscht.

Nachhaltiges Wirtschaften

Hinter dem Repair-Café steht die Idee der Nachhaltigkeit und Müllvermeidung. Das sei notwendig, sagen die Organisatoren. „In Deutschland werfen wir unfassbar viel weg. Auch Gegenstände, denen fast nichts fehlt und die nach einer kleinen Reparatur wieder ordentlich zu gebrauchen wären, landen vielfach auf dem Müll.“

Das Repair-Café soll zudem Menschen in der Nachbarschaft auf neue Art und Weise wieder in Kontakt bringen, sodass sie entdecken können, wie viele Fähigkeiten und praktischen Kenntnisse in ihrer unmittelbaren Umgebung vorhanden sind.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here