Wer kann die drei Männer an der Quelle sehen? Foto: Arne Machel

Halver. Arne Machel und Mallorca, das ist mehr als eine Urlaubsbekanntschaft. „Eher schon eine Liebesbeziehung“, lacht der Kiersper, der die Insel und ihre Bewohner in zwanzig Jahren bei zahllosen Besuchen beruflich und privat kennen und schätzen gelernt hat. Daraus ist sein Fotoprojekt „arte casual – zufällige Kunst“ entstanden, das er seit Mitte 2014 in zahlreichen Ausstellungen in Deutschland und auf Mallorca präsentiert hat.

„arte casual“ ist die dritte Ausstellung betitelt, die der Kunstverein Vakt e.V. in diesem Jahr im „Tortenatelier“ neben seinem Vereinsdomizil an der Frankfurter Straße präsentiert. Nach einer Gemeinschaftsausstellung mehrerer Fotografen und dem Thema „Abstrakte Kunst“ zeigt Vakt nun die ungewöhnlichen Mallorca-Impressionen des Kierspers Arne Machel in Halver.

Ausstellung läuft bis Ende August

"Pluma" (Feder) nennt der Fotograf dieses Werk, aufgenommen in einem Bootsrumpf. Foto: Arne Machel
„Pluma“ (Feder) nennt der Fotograf dieses Werk, aufgenommen in einem Bootsrumpf. Foto: Arne Machel

Zu sehen sind die großformatigen Fotos im Leinwanddruck ab sofort bis Ende August. Offiziell eröffnet wird die Ausstellung mit einer Vernissage am kommenden Sonntag, 10. Juli, um 11 Uhr im „Tortenatelier“. Alle Kunstinteressierten sind herzlich zu Eröffnung eingeladen. Der Fotograf wird über seine Entdeckungsreisen auf der Mittelmeerinsel berichten und Hintergründe zu den Bildern erläutern.

„Eine alte Tür ist natürlich keine Kunst. Kunst wird das erst, wenn Arne Machel es fotografiert“, konstatierte Wil Sensen, langjähriger Professor für Freie Grafik an der Universität Wuppertal, in seiner Einführung zur jüngsten Ausstellung des Fotografen in Menden.

Von Wind und Wetter gezeichnet

Mit einer von Wind und Wetter gezeichneten Tür in Santanyi und einem Rest gelber Farbe auf einem ausgeblichenen Tor in Sant Llorenç fing alles an. „Hast du das selbst gemalt?“ fragte eine mallorquinische Freundin, als Machel ihr eines dieser Motive in einer Email zum Geburtstag schickte. „Gemalt habe ich die Bilder der „arte casual “ natürlich nicht“, erklärt Arne Machel. „ Es sind fotografische Eindrücke kleiner Kunstwerke, die durch das Zusammenspiel von Menschenhand und Witterungseinflüssen entstanden. Die Natur malt mit ihren Pinseln Sonne, Regen und Salz auf der Leinwand der von Menschen geschaffenen Häuser und Boote.“ Diese zufälligen Kunstwerke sagten für ihn mehr über den Charakter der Insel und ihrer Bewohner aus als Postkarten-Romantik oder gestylte Tourismuswerbung, so Machel.

Ausstellung auch im Palau Sa Font in Palma

Aktuell zeigt der Kiersper auch eine Auswahl seiner Bilder im Palau Sa Font in Mallorcas Hauptstadt Palma. Die „Mallorca Zeitung“ widmete der Ausstellung eine komplette Seite. In Deutschland wird die „arte casual in diesem Jahr noch in Wetter, Kamen und Iserlohn präsentiert.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here