Symbolbild: © 500cx - Fotolia.com

Hagen/Wehringhausen. 120 Personenkontrollen in drei Tagen: Vom 11. bis 13. April waren Zivilfahnder des Einsatztrupps der Hagener Kriminalpolizei mit gezielten Überprüfungsaktionen am Berliner Platz, auf dem Graf-von-Galen-Ring, im Bereich der Unterführung an der Augustastraße und am Bodelschwinghplatz unterwegs.

Die Erfolgsliste:

Das Resultat unter anderem: Drei Männer im Alter von 20 bis 25 Jahren wurden erwischt, die Teleskop-Schlagstöcke und Einhandmesser mit sich führten, was ihnen verboten war.

Bei zwei Frauen im Alter von 18 bis 35 Jahren wurden ebenfalls Einhandmesser sichergestellt.

Bei mehreren Personen geringe Mengen Rauschgift (Heroin, Marihuana, Haschisch, Methadon, Ecstasy, Amphetamine) gefunden.

30-Jähriger zur Festnahme ausgeschrieben

Ein 30-jähriger Hagener, der wegen Diebstahls von der Staatsanwaltschaft Hagen zur Festnahme ausgeschrieben war, geriet am Bodelschwinghplatz in die Kontrolle und wurde zur Verbüßung von 50 Tagen Freiheitsstrafe der Justizvollzugsanstalt Hagen zugeführt.

Weiterhin verstärkte Kontrollen

Die Hagener Polizei kündigte an, in diesen und anderen Bereichen auch zukünftig verstärkt Kontrollen durchzuführen.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here