Symbolbild: © 500cx - Fotolia.com

Hagen. „Einsatz zur Bekämpfung des Taschendiebstahls“: Am Dienstag (11. September) waren Zivilstreifen der Hagener Polizei in der Innenstadt und an Orten, die in letzte Zeit durch vermehrte Taschendiebstähle aufgefallen sind, unterwegs. Darüber berichtet die Polizei in ihrem Presseportal.

Geldscheine im Wühltisch versteckt

Ein Fall wird ausführlich geschildert: „Gegen 12.40 Uhr hielten sich die Fahnder auf der Elberfelder Straße auf und beobachteten drei Frauen, die sich in verdächtiger Weise einer älteren Dame näherten. Die Frauen bedrängten die ältere Dame und rempelten sie an. Kurz darauf wandten sich die Frauen einer anderen älteren Dame zu. Als die Polizisten zur Festnahme ansetzten, versuchte eine der Frauen, mehrere Geldscheine und ein Etui unter der Ware auf einem Wühltisch vor einem Geschäft zu verstecken. Offensichtlich stammten die Gegenstände aus zuvor begangenen Diebstählen.“

Einschlägig bekannt

Die drei Frauen im Alter von 21, 28 und 39 Jahren wurden festgenommen und ins Polizeigewahrsam gebracht. Sie sind nach den Erkenntnissen der Polizei schon einschlägig in Erscheinung getreten. Die Ermittlungen dauern an.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here