Symbolbild (Foto: Fotolia.com)

Lüdenscheid. (ots) Nur, weil Zeugen in der Nähe waren, wurde am Donnerstag ein sexueller Übergriff auf eine junge Frau verhindert. Wie die Polizei mitteilt, war gegen 00:35 Uhr eine 23-jährige Lüdenscheiderin im Bereich der Sedanstraße unterwegs und wollte in Höhe 13 in den dortigen Gebäudekomplex.

In diesem Moment wurde sie von einem Unbekannten angegangen. Der Mann versuchte, sie festzuhalten und zu bedrängen. Dem Opfer gelang es, sich loszureißen und zu einer nahegelegenen Tankstelle zu laufen. Hier traf sie auf drei Zeugen, die den Täter durch ihre Anwesenheit augenscheinlich in die Flucht schlugen.

Der Täter verlor auf der Flucht noch Kleidungsstücke, die durch die Zeugen aufgehoben und an die Polizei übergeben wurden. Die 23-jährige Geschädigte wurde bei dem Angriff leicht verletzt.

Personenbeschreibung:

– männlich

– zwischen 35 und 45 Jahre alt

– ca. 1,85m groß

– schlanke Figur

– schwarze Haare

– dunkle Lederjacke

Sachdienliche Hinweise zu dem Unhold nimmt die Polizei in Lüdenscheid entgegen, Telefon 02351/90990.

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here