Symbolfoto: © 500cx - Fotolia.com

Hagen/Haspe. Über zwei Verkehrsunfälle am Donnerstag (18. August) berichtet die Polizei in ihrem Presseportal:

Am Nachmittag gegen 16.50 Uhr war eine 21-jährige Autofahrerin mit ihrem „Mini“ die Berliner Straße in Richtung Haspe unterwegs. Als sie vom rechten auf den linken Fahrstreifen wechselte, kollidierte das Auto der jungen Frau mit der Honda eines 55-jährigen Motorradfahrers, der auf dem linken Fahrstreifen ebenfalls in Richtung Haspe unterwegs war. Der Motorradfahrer stürzte zu Boden und zog sich Schürfwunden an den Händen und am rechten Knie zu. Außerdem klagte er über Schmerzen am rechten Fuß. Er wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht, wo er ambulant behandelt wurde. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von rund 3.000 Euro. Die Polizei bittet Zeugen des Unfalls, sich unter der Rufnummer 02331/986-2066 zu melden.

Audi nicht mehr fahrbereit

Gegen 22 Uhr befuhr ein 49-jähriger Autofahrer aus Richtung Bahnhof kommend den Zubringer zur Altenhagener Brücke in Richtung Märkischer Ring. Als er den Märkischen Ring erreichte, wendete der 49-Jährige seinen Audi, um zur Eckeseyer Straße zu gelangen. Hierbei übersah er, so der Polizeibericht, nach eigenen Angaben einen 27-jährigen Seat-Fahrer, der mit seinem Auto auf der Altenhagener Brücke in Richtung Märkischer Ring unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Der 27-Jährige verletzte sich hierbei leicht, verzichtete jedoch auf die Benachrichtigung eines Rettungswagens. Der Audi war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Auch in diesem Fall sucht die Polizei noch weitere Unfallzeugen; sie werden gebeten, sich unter der Rufnummer 02331/986-2066 zu melden.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here