Wild geht es bei den Rittern der Gräflichen Allianz beim ersten "Zeitsprung" in diesem Jahr auf Burg Altena zu. Foto: GRAL/Märkischer Kreis

Altena (pmk). Der Mittelalterverein Gräfliche Allianz Arnsberg Mark (GRAL) ist am Sonntag, 5. Juli, im Rahmen der „Zeitsprung“-Reihe auf der Burg Altena zu Gast. Die Besucher tauchen dann beim Betreten des oberen Burghofs an verschiedenen Sonntagen zwischen Mai bis September direkt in vergangene Lebenswelten ein. Präsentiert wird die „Zeitsprung“-Reihe vom Fachdienst Kultur und Tourismus des Märkischen Kreises.

Mitglieder von GRAL e.V. möchten die Welt des Mittelalters zwischen 11 und 18 Uhr mit Mitmachaktionen und Darstellungen wieder zum Leben erwecken. Besondere Höhepunkte sind dabei die regelmäßigen Schwertkampfvorführungen. In den Pausen können sich die Besucher die Rüstungsteile und Waffen anschauen. Die Mitglieder von GRAL erklären deren Funktionen und geben gerne weitere Auskunft. Richtig heiß wird es, wenn das Feuerschweißen mit Borax vorgeführt wird. Außerdem zeigt GRAL die Herstellung von Armbändern und Halsketten aus Kettenringen. Wer möchte, kann es auch selbst versuchen. Die Gruppe bringt einen Pranger und eine Schandgeige mit zur Burg. Wer nachvollziehen will, welch unangenehme Strafe dies war, kann es gerne ausprobieren und mit einem Foto dokumentieren.

In den Museen des Märkischen Kreises auf der Burg Altena finden jeweils um 12, 14 und 16 Uhr offenen Führungen statt. Die Ausstellung „Mensch – Raum – Licht. Drahtplastiken von Stefanie Welk“ kann auf der Burg und im Deutschen Drahtmuseum besichtigt werden. Diese Ausstellung ist noch bis zum 18. Oktober zu sehen. Zu zahlen ist nur der Museumseintritt.

Weitere Termine der Reihe „Zeitsprung“:

12. Juli Mittelalterliche Burgwache mit der Ritterschaft der Wolfskuhle

19. Juli Greifvogelschau mit Flugschau um 14 und 16 Uhr

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here