Altena (pmk). Die Jagd mit Falken war im Mittelalter ein besonderes Privileg des Adels. Dies wird in der Dauerausstellung der Museen Burg Altena beim Thema Jagd anschaulich dargestellt. Wie die Jagd mit Greifvögeln funktionierte und wie die Vögel abgerichtet wurden, können die Besucher bei der Vorführung der Falknerei Pierre Schmidt am 20. Juli auf der Burg Altena erfahren. Pierre Schmidt betreibt eine Falknerei in der Nähe von Schloss Gymnich.Zur Vorführung auf die Burg Altena wird er sechs Greifvögel und Eulen mitbringen.

Ihre Künste demonstrieren die Vögel bei der halbstündigen Flugschau, die um 12 und 14 Uhr startet. Die atemberaubenden Flugkünste der Vögel sind ein echtes Erlebnis für die Zuschauer. Zwischen den beiden Vorführungen besteht die Möglichkeit, ein Tier auf die Hand zu nehmen und zu fotografieren. Die Greifvogelschau ist eine Veranstaltung innerhalb der Reihe „Zeitsprung“. Der nächste Termin aus dieser Reihe findet am 28. September statt. Dann zeigt die Gruppe Elffeast Handwerk unter dem Motto „Manneskraft Kunst und weiches Leder“.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here