Hagen. (ots) Gegen 4.30 Uhr rückten die Einsatzkräfte am Montagmorgen nach Oberhagen zu einem Wohnungsbrand aus – und retteten drei Katzen. Der 28-jährige Wohnungsmieter selbst, so die Polizei in ihrem Pressebericht, sei nicht anwesend gewesen. Zeugen hatten den Notruf getätigt, nachdem sie eine starke Rauchentwicklung aus einem Mehrfamilienhaus an der Jägerstraße bemerkt hatten. Schnell stellte sich heraus, dass es in einer Erdgeschosswohnung brannte. Alle Anwohner konnten durch den Hausflur das Gebäude verlassen; die Feuerwehr hatte die Flammen schnell erstickt. Nach ersten Angaben kommt als Ursache für den Vorfall ein technischer Defekt in Frage. Die Anwohner konnten nach Abschluss der Löscharbeiten wieder in ihre Wohnungen, lediglich die betroffenen Räume dürfen vorerst nicht betreten werden. Die Katzen kamen ins Tierheim.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here