Vorstand (V) und Beirat (B) freuten sich unter anderem über die persönliche Vorstellung neuer Mitglieder (M) bei den Wirtschaftsjunioren Lüdenscheid (Personen v.l.n.r.): Reinhold Berlin (B), Stefan Klotz (V), Ahmed Zarouali (V), André Schiffner (V), Dario Radoia (M), Manuel Büxenstein (B), Danny Fischer (M), Stephanie Hertwig (M), Claus Hegewaldt (V), Matthias Czech (B), Maurice Dietrich (B), Björn Schröder (M) und Marc Teichert (B). Foto: Peter Dahlhaus

Lüdenscheid. Die Gewinnung neuer, junger Mitglieder bleibt ein wichtiges Thema für die Wirtschaftsjunioren Lüdenscheid, das sie weiterhin intensiv verfolgen werden. Im vergangenen Jahr wurden acht neue Junioren gewonnen. Und auch den Dialog zwischen den jüngeren und den älteren Mitgliedern des Wirtschaftskreises möchte der amtierende Sprecher André Schiffner weiter betrieben wissen. Darüber informierte er bei der Mitgliederversammlung, die diesmal in der Cafeteria der Staberger Gymnasien in Lüdenscheid stattfand. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist ein weiteres Thema, das Schiffner sich für sein zweites Jahr als Sprecher wiederum auf die Agenda geschrieben hat.

Im Rahmen der Wahlen für den Beirat wurden einige Aufgaben neu verteilt bzw. neu zugeschnitten. Wiedergewählt wurde Carsten Middelhoff, der sich um das Thema Berufswahlsiegel kümmert. Marc Teichert, ebenfalls als Beiratsmitglied bestätigt, übernimmt die Mitgliederbetreuung. Die Werbung um neue Mitglieder ist nun die Aufgabe von Norman Koerschulte, der mit der Aufgabe Recruiting neu in den Beirat gewählt wurde. Ebenfalls wiedergewählt wurde Maurice Dietrich. Dieser zeichnet zukünftig für die Aufgaben Konferenzen und Trainings verantwortlich und gibt dafür die Pflege der Facebook-Seite an Matthias Czech ab, der sich auch um die Öffentlichkeitsarbeit kümmert.

Als nächster Termin steht für Junioren- und Wirtschaftskreismitglieder der Jahresempfang am 25. Januar im Werkzeugbauinstitut am Freisenberg auf dem Programm. Das Forum Fabrik der Zukunft wird sich am 19. März mit der Schaeffler-Gruppe beschäftigen, die unter anderem Entwicklungsunternehmen in Werdohl ansässig ist. Betriebsbesuche sind im ersten Halbjahr 2015 bei den Lüdenscheider Unternehmen Schulte Elektrotechnik GmbH & Co. KG und Phoenix Contact GmbH & Co. KG geplant. Dazu wird es wieder regelmäßig stattfindende Juniorenabende (jeden zweiten Donnerstag in einem geraden Monat) zu verschiedenen Themen geben. Genaue Termine für eine Tagesfahrt sowie für eine Regional Academy, die gemeinsam mit den Nachbarkreisen organisiert werden soll, werden rechtzeitig bekannt gegeben. Außerdem plant der „Wirtschaft hautnah“ unter Leitung von Manuel Büxenstein mit „Albert“, dem Begleitprogramm der Lüdenscheider Wirtschaftsjunioren im Rahmen des „Hauses der kleinen Forscher“ für Kindertagesstätten und Grundschulen (offene Ganztagsbetreuung) in diesem Jahr an den Start zu gehen.

Text: Bettina Görlitzer

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here