Hundertwasser
Wolfgang Björnskow zeigte den jungen Besuchern Fotos und Dokumente. Fotos: Elke Teipel

Halver/Lüdenscheid. Wir sind Hundertwasser – Die Klasse 4a der Grundschule Lösenbach aus Lüdenscheid setzt Zeichen in der Villa Wippermann in Halver. 23 Jungen und Mädchen besuchen mit ihrer Lehrerin Gabi Sonnenschein und Iris Danisch, Mutter von Schülerin Lisa, an einem Regentag die Ausstellung „Hundertwasser“. Das ist der Name des exzentrischen Künstlers aus Österreich – Friedensreich Hundertwasser und diesen Namen hat er noch um Dunkelbunt und Regentag ergänzt.

Emely malt ihr Bild von Hundertwasser.

Das ist spannend

„Wir haben Lust auf Kunst, darum sind wir hier“. Klare Botschaft an Wolfgang Björnskow, Guide und verantwortlich für die Ausstellung im Regionalmuseum an der Frankfurter Straße. Klein aber oho, die Truppe aus der Grundschule kennt sich aus. Die Kinder wissen, wo der Künstler geboren ist und wie er zu seinen Namen gekommen ist. Zum Thema „gerade Linie“ kommt die Antwort wie aus der Pistole geschossen. „Die gerade Linie ist gottlos“, den Satz kennen sie, das Zitat rufen sie im Chor. Wir sind Hundertwasser – noch Fragen?

Bitte nicht stören, sagen Jonas, Elias und Jan-Luca

Gucken, malen oder Notizen machen

Zwei Wochen lang haben sich die Jungen und Mädchen mit Friedensreich Hundertwasser beschäftigt. Das ist der Mann, der bunte Häuser baut, der sich für die Umwelt einsetzt und das ist auch der schrille Künstler, der eine verrückte Mütze trägt, so wie sie auf Caps stehen. Jeder nimmt sich nach der Führung auf seine Art und Weise Zeit für Hundertwasser. Alles geht: einfach nur gucken, malen, Notizen machen. Jamie liegt auf dem Boden. Das Plakat „Save the City“ hat es ihm angetan.

Ali kann’s

Tolle Umsetzung

Finn-Kilian findet die Verbindung zum Affen aus einem Videospiel, das sind die Spiralen am Bauch. Jonas, Elias und Jan-Luca malen ihre Version der Radierungen, „bitte nicht stören“. „Die Krücke, der Schleifer, der Träumer, der Denker“, Ali zeichnet das Bild mühelos nach. „Tolle Umsetzung“ staunt Guide Wolfgang Björnskow.

Die Kinder finden die Ausstellung spannend. „Das ist schöner als wir uns das vorgestellt haben“. Der Besuch in der Villa Wippermann war noch nicht der Schlusspunkt des Kunst-Projekts der Klasse 4a. Es geht weiter. Die Schülerinnen und Schüler werden ein Plakat zum Thema Umweltschutz entwerfen oder Spiralen für die Fenster ihrer Klasse kreieren oder aber das Schulgebäude neu zeichnen à la Hundertwasser, denn „wir haben Lust auf Kunst“.

Hundertwasser für Kinder, Gabi Sonnenschein (Mitte), Iris Danisch (rechts) und Wolfgang Björnskow begleiteten die Klasse 4 der Lösenbacher Grundschule durch die Ausstellung.

Hundertwasser, Ausstellung bis zum 3. Dezember 2017, Halver, Villa Wippermann, Frankfurter Straße 45, täglich von 11 bis 18 Uhr, www.ausstellung-hundertwasser.de

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here