Wir hier!
Hatten jede Menge Spaß bei der Fotosession im Bad: Fotograf Guido Raith, Panagiotis Bouziouris und Ansgar Röhrbein.

Lüdenscheid/Südwestfalen. Zwei Männer posieren für den Lüdenscheider Fotografen Guido Raith in einer Badewanne. Herr Müller-Lüdenscheidt und Dr. Klöbner im Streit ums Quietscheentchen? Diese Szene aus einem der wohl bekanntesten Sketche des legendären Loriot hat sich in das Gedächtnis unzähliger Menschen eingebrannt. Auch in das von Ansgar Röhrbein und Panagiotis Bouziouris, genannt „Taki“ Die beiden Männer haben jede Menge Spaß im Badezimmer der geschmackvoll eingerichteten Altbauwohnung in Brügge. „Eigentlich fehlt nur noch das Entchen“, flachst Röhrbein. Und das Wasser. Die beiden Freunde sitzen nämlich im Trockenen.

Fotograf Guido Raith nutzt das Bad für eine Fotosession für das Projekt „Freunde“. Ansgar Röhrbein und Panagiotis Bouziouris passen exakt in dieses interkulturelle Projekt des Vereins „Wir hier! Verein für kulturelle Vielfalt in Südwestfalen e. V.“

Land NRW unterstützt die Aktion

Wir hier!
Guido Raith schießt die Fotos für das interkulturelle Projekt von „Wir hier!“

Mit Unterstützung des NRW-Landesregierung und zahlreicher Kooperationspartner aus der Region will „Wir hier!“ zeigen, wie Menschen unterschiedlichster Herkunft, Weltanschauungen, Regionen und Werte Freundschaft schließen können und so zur Entwicklung einer multikulturellen Gesellschaft beitragen können.

Mit Ansgar Röhrbein und „Taki“ hatte Fotograf Guido Raith jede Menge Spaß. Keine Spur von kulturellen Schranken. Gemeinsam suchten sie nach dem Foto-Shooting die Bilder aus, die für die geplante Ausstellung in die engere Auswahl kommen. Diese Schwarz-Weiß-Bilder bilden den Kern der Ausstellung. Auf ihnen werden 30 Freundespaare zu sehen sein und das, was sie verbindet. „Bei den einen ist es der Fußball, bei den anderen der Ursprung der gemeinsamen Bekanntschaft“, berichtet Guido Raith. So hat er beispielsweise einen spanischen Friseur und seine deutsche Kundin fotografiert. „Aus der Kundin ist längst eine gute Freundin geworden.“

Badewanne eher ein Symbol

Für Röhrbein und „Taki“ ist die Badewanne eher ein Symbol. Seit 15 Jahren gehen der aus dem Ruhrgebiet Diplom-Pädagoge und sein griechischer Freund durch dick und dünn. „Und wir lassen auch keinen Quatsch aus“, lachen die beiden Männer.

Die Teilnahme am Projekt von „Wir hier!“ ist allerdings ihr voller Ernst. Beide werben um Toleranz und Verständnis und ihre Freundschaft verbindet inzwischen auch die Familien der beiden Männer. „Wir treffen uns oft zum Essen oder kochen füreinander“, sagen sie. So sieht eben interkultureller Dialog im Alltag aus.

Ansgar Röhrbein und Panagiotis Bouziouris werden zusammen mit weiteren Menschen, deren Biographien über unterschiedliche Formen und Ausprägungen von Freundschaft miteinander verknüpft sind, in einer späteren Ausstellung zu sehen sein. Im Zentrum steht dabei der interkulturelle Dialog durch die Auseinandersetzung der Paare miteinander. Denn bei den Teilnehmern handelt es sich um 15 Menschen mit Migrationshintergrund und deren jeweilige Freunde, die sich wiederum aus Mitgliedern der Aufnahmegesellschaft zusammensetzen.

Spurensuche mit Ulrike Tütemann und Dorna Hatamlooy

Die Fotos von Guido Raith werden mit Texttafeln ergänzt. Begleitet werden die Protagonisten auf der Spurensuche in ihrer Vergangenheit von den freien wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen Ulrike Tütemann und Dorna Hatamlooy, die die persönlichen Geschichten, Erlebnisse und Erfahrungen in den notwendigen historischen Zusammenhang einbetten werden.

Vorgesehen ist auch ein zweitägiger Foto-Workshop der Projektteilnehmer. Bei diesen Workshops werden sie sich zusammen mit Guido Raith mit der Kunstform „Fotografie“ und der künstlerischen Methode des Fotografierens auseinandersetzen und experimentieren. Der Schwerpunkt des Workshops liegt dabei nicht in der Aneignung technischen Wissens. Es geht vielmehr um das Medium „Fotografie“ als künstlerisches Ausdruckmittel, das vielfältige Interpretationen erlaubt. Auch ein Teil dieser Fotos soll in der Ausstellung zu sehen sein.

Interessenten können sich noch beteiligen

„Wir hier!“ und Guido Raith suchen noch Interessenten, die sich am „Freunde“-Projekt beteiligen möchten. Alter und Geschlecht spielen keine Rolle. Entscheidend ist lediglich, dass ein Teilnehmer ausländische Wurzeln besitzt und der andere Teilnehmer aus Deutschland stammt.

Kontakt: Guido Raith, Tel.: 0176-97584958

WIR HIER!
Verein für kulturelle Vielfalt in Südwestfalen e.V.
Postfach 2911
58479 Lüdenscheid

E-Mail: kontakt@wir-hier-verein.de

Internet: www.wir-hier-verein.de

 

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here