Winter-Spektakulum
Winterspektakulum auf der Burg Altena, Foto: Märkischer Kreis

Altena. (pmk). Vom 28. bis 30. November 2014 wird es auf der Burg Altena wieder weihnachtlichen Trubel mit Musik, Spaß und Spannung geben. In Zusammenarbeit mit der Pfiffikus-Agentur aus Altena organisiert der Märkische Kreis einen Weihnachtsmarkt im mittelalterlichen Ambiente mit Händlern, alter Handwerkskunst, Gauklern und vielem mehr. Neben den verschiedenen Programmpunkten können die Besucher auf den Burghöfen das Marktangebot bestaunen und vielleicht noch das ein oder andere Weihnachtsgeschenk erwerben. Besondere Highlights werden die Open-Air Konzerte im oberen Burghof.

Bühnenprogramm

Am Freitag steht das Siebengestirn „Nachtgeschrei“ auf der Bühne, das es gekonnt versteht Drehleier, Flöte und Dudelsack mit E-Gitarren, Bass und Schlagzeug zu Folk-Klängen zu verbinden. Am Samstag werden die sieben Sturmvögel der Gruppe „Harpyie“ den Staub aus vergangenen Jahrhunderten aufwirbeln, um ihren unverwechselbaren und nuancenreichen Sound zu präsentieren. Zu guter Letzt legen die mittelalterlichen Spielleute von „Abinferis“ den Besuchern am Sonntag mit deutschen und lateinischen Texten Themen aus Vergangenheit und Gegenwart ans Herz.

Lichterführungen bei Winter-Spektakulum

Lichterführungen mit Sagen und Geschichten rund um Burg Altena werden am Freitag und Samstag angeboten. Außer dem Programm auf dem Burghof wird es am Samstag und Sonntag auch wieder Mitmachaktionen in den Museen geben: die beliebte Ritter-Foto-Aktion, Weihnachtsmotive aus Draht biegen, Kerzen kreativ gestalten und Filzen stehen hier vor allem für die jungen Besucher auf dem Programm. Selbstverständlich wird auch das leibliche Wohl mit winterlichen Genüssen nicht zu kurz kommen.

Geöffnet ist das Winter-Spektakulum am Freitag (28. November) von 17 bis 22 Uhr, am Samstag (29. November) von 11 bis 22 Uhr und am Sonntag (30. November) von 11 bis 18 Uhr. Der Eintritt beträgt 2 Euro pro Person und beinhaltet samstags und sonntags auch den Museumseintritt für die Burg Altena und das Deutsche Drahtmuseum. Das Burgmuseum bleibt am Samstag ebenfalls bis 22 Uhr geöffnet, das Deutsche Drahtmuseum schließt wie gewohnt um 18 Uhr. Kinder unter 6 Jahren haben freien Eintritt. Weitere Informationen zum Programm unter www.maerkischer-kreis.de.

Die Veranstaltung wird unterstützt von der Märkischen Kulturstiftung Burg Altena, der Vereinigten Sparkasse im Märkischen Kreis und Krombacher´s Fassbrause.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here