Rund 40 Ehemalige und Aktive Feuerwehrleute verbrachten einen kurzweiligen Nachmittag am Bahnhof der Märkischen Museumseisenbahn und positionierten sich für ein Gruppenbild vor der Kastenlok „Plettenberg“.

Plettenberg/Herscheid. Am vergangenen Samstagnachmittag (2. September) fand das traditionelle Jahrestreffen der Ruheständler der Plettenberger Feuerwehr sowie der Führungskräfte der Aktiven Wehr statt, diesmal am Bahnhof der Museumseisenbahn Plettenberg-Herscheid.

Ein Höhepunkt des Nachmittages war das Wiedersehen mit einer alten Bekannten. Sie fuhr noch zu Zeiten durch Plettenbergs Straßen, als die heutigen Feuerwehrruheständler zum Schutz der Plettenberger Bevölkerung ihren aktiven Einsatzdienst versahen. Die Kastendampflok der ehemaligen Plettenberger Kleinbahn, deren Betrieb in den 1960er Jahren eingestellt wurde, ist zu Besuch in Hüinghausen und sorgte bei den Brandschützern für Erinnerungen an alte Zeiten.

Ulrich Kodinger von der MME führte die Wehrleute über das Gelände und informierte umfangreich zur Geschichte der Plettenberger Kleinbahn und der Gründung der Märkischen Museumseisenbahn.

Nach der Begrüßung durch den Leiter der Plettenberger Feuerwehr, Stadtbrandinspektor Markus Bauckhage, und den Mitorganisator des Treffens, Brandoberinspektor Heinz- Wilhelm Klaucke, schloss sich eine exklusive Führung unter umfangreicher Erklärung durch Ulrich Kodinger von der MME auf dem Museumsgelände an. Natürlich stand auch eine Fahrt mit der Kastendampflok von Hüinghausen zum Köbbinghauser Hammer auf dem Programm. In von der alten Kastendampflok gezogenen nostalgischen Personenwaggons ging es zum dortigen Bahnhof und nach kurzem Aufenthalt wieder zurück. Die Mitarbeiter der Märkischen Museumseisenbahn in entsprechend alten Uniformen sorgten dabei für eine Zeitreise in die Vergangenheit. Lokführer und Personal standen jedem mit Rede und Antwort zur Seite.

Wieder im Bahnhof in Hüinghausen angekommen gab es dann Kaffee und Kuchen auf der Terrasse des Bahnhofcafés. Hierbei konnten die Ehemaligen und Aktiven Wehrleute über alte Zeiten plaudern und sich über Neuigkeiten im Feuerwehrleben austauschen.

Ausgearbeitet hatten das kurzweilige Programm, welches am späten Nachmittag endete, der Museumseisenbahner Ulrich Kodinger sowie Heinz-Wilhelm Klaucke und Matthias Vorderstemann von der Löschgruppe Holthausen

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here