Siegerehrung: Von links Julia Ritter (1.), Hanna Meinikmann (2.), Laura Bleul (5.), Anna Volks (6.) Foto: LGHS
Halver/Dortmund. (lghs) Mit neuer Bestleistung von 11,72 Meter und Platz fünf im Kugelstoßen der Frauen überraschte Laura Bleul von der LG Halver-Schalksmühle bei den Westfälischen Hallenmeisterschaften der Leichtathleten. Die 17-Jährige, seit 1. Januar in die weibliche Jugend U20 aufgerückt, konnte sich bei ihrem ersten Meisterschaftsstart in der Erwachsenenklasse gegen die größtenteils ältere Konkurrenz blendend in Szene setzen.
Laura Bleul schaffte einen hervorragenden Start in die Erwachsenenklasse. Foto: LGHS
Laura Bleul schaffte einen hervorragenden Start in die Erwachsenenklasse. Foto: LGHS

Nach 10,65 Meter im ersten und 10,94 Meter im zweiten Versuch folgte im dritten Durchgang die Steigerung auf 11,72 Meter, die zunächst Platz vier im sechsköpfigen Starterfeld bedeutete. Doch schon im vierten Versuch konterte Marya-Esita Kappende vom TV Wattenscheid mit 11,82 Meter, so dass für die junge Schalksmühlerin am Ende Platz fünf übrig blieb, da sie sich in den drei Versuchen des Endkampfes nicht mehr steigern konnte. Mit sechs Zentimetern Vorsprung verteidigte sie aber ihren fünften Platz gegen Anna Volks vom TV Vreden (10,66 Meter).

Titel für Julia Ritter

Den Titel sicherte sich Julia Ritter (TV Wattenscheid), im Jahr 2015 U18-Weltmeisterin in dieser Disziplin, mit 15,55 Metern, und auch Platz zwei belegte mit Hannah Meinikmann (14,90 Meter) eine Athletin des TV Wattenscheid. Sie gehört ebenso wie Laura Bleul dem Jahrgang 1999 an.

Die Schalksmühlerin Charlotte Spelsberg, die sich für die 60 Meter und 200 Meter der weiblichen Jugend U18 qualifiziert hatte, musste aufgrund einer Mandelentzündung leider auf ihre Starts verzichten.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here