Gleichstellungsbeauftragte Mareike Masuch (rechts) lädt zusammen mit Claudia Petri und Lars Wiebke von der Psychologischen Beratungsstelle des Diakonischen Werkes zur Informationsveranstaltung für Patchworkfamilien ein. Foto: Bernhard Schlütter

Plettenberg. Familien sind vielfältiger geworden. Patchworkfamilien sind mittlerweile eine sehr häufig anzutreffende Familienform mit speziellen Zusammenhängen. Dieser Tatsache tragen die Plettenberger Gleichstellungsbeauftragte Mareike Masuch sowie Claudia Petri und Lars Wiebke von der Psychologischen Beratungsstelle des Diakonischen Werkes Rechnung und laden Interessierte für Mittwoch, 26. Oktober, um 17 Uhr zu einer Informationsveranstaltung zum Thema Patchworkfamilie ins Rathaus (Raum 002) ein.

„Wir geben praktische Hinweise, wie das Zusammenleben in der Patchworkfamilie gelingen kann“, kündigen Psychologin Claudia Petri und Sozialpädagoge Lars Wiebke an. Sie verzeichnen bei ihren Beratungen einen steigenden Anteil von Patchworkfamilien. „Ungefähr 20 Prozent der Anfragen von Familien mit Kindern betreffen Patchworkfamilien“, berichtet Claudia Petri. Damit liege deren Anteil nur knapp unter dem der Alleinerziehenden (23 Prozent).

Bedürfnisse der Erwachsenen und der Kinder

Trennung, Verlust, Veränderungen gehen in den meisten Fällen der Bildung einer Patchworkfamilie voraus. Darüber hinaus können überhöhte Ansprüche und Idealvorstellungen das Leben in einer Patchworkfamilie schwer machen. Die engagierten Fachleute des Diakonischen Werkes beleuchten, wo die Bedürfnisse der Erwachsenen und der Kinder liegen. Es wird aufgezeigt, wie das Zusammenleben in der neuen Familie gut gelingen kann und mögliche Hürden überwunden werden können.

Mareike Masuch setzt damit die im vergangenen Jahr begonnene Veranstaltungsreihe zum Thema Trennung und Scheidung fort. „Dabei steht im Vordergrund, was im Falle einer Scheidung zu beachten ist, damit es den Kindern weiterhin gut geht“, beschreibt sie das Anliegen.

Die kostenlose Veranstaltung Patchworkfamilie beginnt am 26. Oktober um 17 Uhr im Raum 002 des Plettenberger Rathauses. Auskunft erteilt Mareike Masuch, Tel. 02391/923-168 oder persönlich in Zimmer 122 des Plettenberger Rathauses.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here