Wieghardt
"Coming and Going" von Paul Wieghardt. Foto: Städtische Galerie

Lüdenscheid. Die Städtische Galerie hat das Kunstwerk „Coming and Going“ von Paul Wieghardt als Kunstwerk des Monats Januar ausgewählt. Das Werk beschäftigt sich mit dem zentralen Bildthema Wieghardts, der Figur im Raum. Es zeigt zwei Figuren, die einander gegenüberstehen und dabei den Eindruck erwecken, zwar für sich zu stehen, gleichzeitig aber mit ihrer Umgebung eine Einheit zu bilden. Das Gemälde ist eine Schenkung von Nelli Bar-Wieghardt. Kunstinteressierte können es sich in der Städtischen Galerie, Sauerfelder Straße 14-20, zu den Öffnungszeiten, Mittwoch bis Sonntag von 11 bis 18 Uhr, ansehen.

Figur im Raum

Der 1897 in Lüdenscheid geborene Wieghardt flieht mit seiner Frau, der Bildhauerin Nelli Bar, in die USA, wo er 1946 eine Dozentenstelle annimmt, die er bis 1963 am Art Institute of Chicago ausübt. 1950 wird Wieghardt von Ludwig Mies van der Rohe, ab 1930 knapp drei Jahre Leiter des Bauhauses in Dessau und Berlin, angeworben und arbeitet fortan als Lehrer für figürliche Zeichnung am Illinois Institute of Technology in Chicago. Wieghardts Bildmotive werden durch seine Zeit in Amerika abstrakter und durch Flächigkeit dominiert. Dabei realisiert er stets sein Leitmotiv der menschlichen Figur im Raum, wobei immer auf veränderte, vielfältige Weise. 1969 stirbt Paul Wieghardt in Wilmette bei Chicago, seinem Wohnsitz seit 1946.

Coming and Going

Das großformatige Gemälde „Coming and Going“ zeigt die künstlerische Konzentration auf das zentrale Bildthema – die Figur im Raum. Die Bildfläche ist in rechteckige Farbfelder aufgeteilt. Warmes Braun-Gelb und Rosa bilden die reduzierte Farbpalette. In der rechten Bildhälfte tauchen die Umrisse zweier Figuren auf. Sie stehen sich in Schrittstellung gegenüber. Kaum sichtbar, fast schemenhaft wirkt die Silhouette der rechten Figur am Bildrand. In kühlem gebrochenem Rosa mit hell akzentuiertem Gesichtsfeld durchbricht sie den braun-gelben Farbakkord des übrigen Bildes. Die Figuren verschmelzen mit ihrer Umgebung. Sie tauchen auf und verschwinden gleichzeitig in der einheitlichen Farbigkeit. Sie kommen und gehen. Farbe und Form sind nicht mehr Träger von Zeichen für Dinge, sondern werden Bildgegenstand für sich, aus sich.

Katalog des Monats

Passend zu diesem Schwerpunkt lautet das Thema des kostenfrei erhältlichen Katalogs des Monats „FIGUR + RAUM – Bilder, Collagen, Objekte, Skulpturen, Zeichnungen, Xerokopien.“ Er enthält Arbeiten von Jürgen Brodwolf, Ulrich Buse, Anthony Canham, Hans Karl, Egbert von der Mehr, Karl Manfred Rennertz, Gerhard Scharnhorst, Max Schmitz, Martina Siefert, Gottfried Wiegand und wurde von der Städtische Galerie Lüdenscheid 1986 herausgegeben.

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here