Selbstbewusstsein ausstrahlen - auch das üben die Teilnehmerinnen in den Kursen des PTV. Foto: privat

Plettenberg. Der Plettenberger Turnverein (PTV) und die Stadt Plettenberg in Person der Gleichstellungsbeauftragten Mareike Masuch setzen ihre intensive Zusammenarbeit im Bereich der Gewaltprävention fort. Diese war im vergangenen Jahr vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) im Rahmen des Vereinswettbewerbs „Starke Netze gegen Gewalt!“ ausgezeichnet worden. Das damit verbundene Preisgeld wird nun verwendet, um weitere Trainerinnen auszubilden, die Selbstbehauptungskurse durchführen können.

Bei den Selbstbehauptungskursen steht das Training des Selbstbewusstseins genauso im Mittelpunkt, wie das Üben von Abwehrtechniken, mit denen man sich aus bedrohlichen Situationen befreien kann. „Klar ist, jeder vermiedene Kampf ist ein gewonnener Kampf“, betont Mareike Masuch. Leider lasse sich eine gefährliche Situation aber nicht immer vermeiden.

Am vergangenen Sonnag (22. Januar) fand erneut ein Kurs unter der Leitung von PTV-Trainerin Noel Schulte in der Turnhalle der Zeppelinschule statt. Bei Noel Schulte, die mit dem Erreichen ihrer B-Lizenz alle Abwehrgriffe verinnerlicht hat, sitzt jede Aktion, mit der sie sich aus einer festen Umklammerung oder einem Festhalten wirkungsvoll befreit. Dass in den Übungssituationen auch viel gelacht wird, konnten die anwesenden interessierten Frauen am Sonntag selbst erfahren. Sie übten Griffe und Befreiungstechniken und auch der Spaß kam nicht zu kurz.

Ausbildung läuft über mehrere Wochenenden

Yasmin Patzak gehörte zu den Teilnehmerinnen und wird in diesem Jahr selbst eine Trainerinnenausbildung absolvieren. Foto: privat
Yasmin Patzak gehörte zu den Teilnehmerinnen und wird in diesem Jahr selbst eine Trainerinnenausbildung absolvieren. Foto: privat

Die angehende Erzieherin Yasmin Patzak, die zurzeit in der Kindertageseinrichtung Himmelmert arbeitet, machte begeistert mit. Sie wird in diesem Jahr, unterstützt durch das gewonnene Preisgeld des PTV, ebenfalls eine Trainerinnenlizenz erwerben. Geplant ist, dass sie sich auf die Sensibilisierung von Kindern spezialisiert.

Gleichstellungsbeauftragte Mareike Masuch und der PTV suchen eine weitere Frau mit geschultem pädagogischem Hintergrund, die Interesse an der Ausbildung hat, die über mehrere Wochenenden läuft. „Der Bedarf ist einfach da und mit den im Moment vorhandenen finanziellen Mitteln möchten wir diesen Bereich stärken“, erklärt PTV-Vorsitzender Winfrid Schulte.

Weitere Infos gibt er abends unter seiner Telefonnummer 02394/242130. Fragen beantwortet auch Mareike Masuch unter der Telefonnummer 02391/923168. Informationen zur Trainerinnenausbildung finden Sie hier.

Unterstütze uns auf Steady

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here