Sauerland Steel Bulls vs. Duisburg Ducks II (11:9) oder wenn der Sport in den Hintergrund tritt

Die Sauerland Steel Bulls gewinnen gegen die Zweitvertretung der Duisburg Duks mit 11:9. Angesichts der Vorkommnisse in diesem Spiel tritt das Ergebnis in den Hintergrund.

Es war der Wurm drin. Igor Furda fiel kurz nach Beginn des zweiten Drittels aus. Nach einem Check verletzte er sich unglücklich an der Plexiglasscheibe. Über dem Auge musste er mit acht Stichen genäht werden.

Knapp 10 Minuten vor dem Spielende wurde ein Duisburger Betreuer von einem Querschläger oberhalb des Ohres getroffen. Trotz sofortiger Kühlung bildete sich rasch ein dicke Beule. Zum Glück ist nicht mehr passiert.

Die beiden Verletzungen, so schlimm sie auch waren, treten in den Hintergrund im Hinblick auf die Verletzung von Tim Schneider. In der 57. Spielminute erhielt er einen Check von hinten und prallte unglücklich in die Bande. Knapp eine Minute blieb er ohne Bewusstsein. Um schlimmeres zu vermeiden, blieb er auf dem Rücken liegend auf der Fläche, während sich die Helfer bemühten seinen Hals- und Nackenbereich zu stabilsieren. Der herbeigerufene Notarzt legte eine Halskrause an und mit einer Vakuummatratze wurde er ins Krankenhaus gebracht. Knapp eine halbe Stunde dauerte es von dem Check bis zum Abtransport. Ohnmächtig und hilflos musste man zuschauen.

Aus dem Krankenhaus erreichte uns die Nachricht, dass Tim eine schwere Gehirnerschütterung hat. weitere Untersuchungen einschließlich einem CT werden folgen, um alle Eventualitäten abzudecken.

Wir wünschen Tim alles, alles Gute und hoffen auf eine schnelle Genesung und das nichts, aber auch gar nichts, zurück bleibt.

Bedanken möchten wir uns beim Duisburger Betreuer Andreas Martin, der kurz zuvor seinen Rettungssanitäterausbildung abgeschlossen hat, der die Erstversorgung auf dem Feld gewährleistet hat.

Das Spiel wurde noch zu Ende gespielt. Aber das Endergebnis interessierte nur noch am Rande.

Text: Stell Bulls

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here