Mit b"Fata Morgana" präsentieren nsich Weltmeister auf der Mundharmonika in Rönsahl.

Kierspe. Ein musikalisches Vergnügen für die ganze Familie verspricht Dr. Christoph Luyken, Organisator der Rönsahler Kirchenkonzerte, für Samstag, 21. März 2015. Dann gastiert das Mundharmonika Quartett „Fata Morgana“ in der Rönshaler Servatiuskirche.

Die holländischen Musiker bieten ein hochwertiges musikalisches Intermezzo mit Musik aus unterschiedlichen Stilrichtungen, von Klassisch bis Swing, Pop und Blues. „Fata Morgana“ wurde 1980 gegründet. Seitdem spielte die Gruppe über 350 Konzerte in Europa und die Vereinigten Staaten. Darunter befanden sich auch einige Fernsehauftritte und zahlreiche Radioauftritte. Insgesamt hat das Quartett fünfmal an Wettbewerben bei internationalen Mundharmonika-Festivals teilgenommen. In der Gruppenkategorie wurden die Musiker zweimal Weltmeistertitel.
Die Gruppe spielt eigene Bearbeitungen.

Fester Platz in Blues- und Folkmusik

In den Kirchenkonzerten wurden schon viele Instrumente vorgestellt. Die Mundharmonika kennt fast jeder.

„Während früher in jedem Haus eine Mundharmonika zu finden war, wenigstens

"Fata Morgana" - vier Munbdharmonika-Virtuosen.
„Fata Morgana“ – vier Mundharmonika-Virtuosen.

in der Kinderspielkiste, ist sie heute relativ selten geworden. Das hängt sicher damit zusammen, daß auch das Musizieren im häuslichen Rahmen oder im Freundeskreis nicht mehr üblich ist. Und genau da war früher die Domäne  der „Mundorgel“, wie sie früher auch genannt wurde. Heute hat die Mundharmonika immer noch ihren festen Platz im Klangspektrum der Blues-, Folk- und Countrymusik“, heißt es in der Ankündigung.

Für Intendant Dr. Christoph Luyken ist es „höchste Zeit, dem Instrument in einem Solo-Konzert, die Ehre zu erweisen.“

Einlass ist am 21. März ab 18.30 Uhr. Das Koinzert beginnt um 19 Uhr.

Eintritt: 12 Euro, Kinder drei Euro.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here