Viele Gäste gratulierten zum Jubiläum des Weltladens. Foto: Rüdiger Kahlke

Meinerzhagen. Fachgeschäft mit Alleinstellungsmerkmal. Bereicherung für die Geschäftswelt. Einsatz für bessere Lebensbedingungen. Das alles trifft auf den Weltladen in Meinerzhagen zu. Am Samstag, 5. November, feierte das Team mit Gästen das 25-jährige Bestehen der Initiative Eine Welt e. V., die den Laden in der Fußgängerzone, Zur Alten  Post, betreibt.

Dank an Unterstützer

Horst Brockmann erläuterte die Motivation zur Gründung der Initiative, erinnerte an

Viele gratulierten dem Weltladen-Team. Foto: Rüdiger Kahlke

die Anfänge, dankte den vielen Unterstützern, vor allem den beiden großen Kirchengemeinden, der Stadt Meinerzhagen, dem Weltladen Lüdenscheid, der Starthilfe geben hatte und Wolfgang Schmitz, der in seinem Buchladen Platz für das erste, noch kleine Sortiment geschaffen hatte. Horst Brockmann: „Aus bescheidenen Anfängen entwickelte sich ein Fachgeschäft für Fairen Handel, das im letzten Jahr einen Umsatz von mehr als 35.000 Euro erzielt hat.“

Angesichts der Tatsache, dass vergleichbare Weltläden doppelt so viel Umsatz pro Kopf der Einwohner machen, sah er noch Potenzial in Meinerzhagen und keinen Grund, „uns auf den Lorbeeren auszuruhen.“ Heute entspreche der Umsatzanteil des Fairen Handels etwa dem der Bio-Waren von vor 20 Jahren. Als positiv vermerkte Horst Brockmann, dass zunehmend mehr Bevölkerungsschichten ihre Einkäufe nach ethischen Grundsätzen ausrichteten. Aber: nicht überall wo „fair“ draufstehe, sei auch „fair“ drin. Man müsse sehen, was hinter dem Siegel stecke. Im Weltladen, könnten die Kunden sicher sein, wirklich fair gehandelte Produkte zu bekommen. Zweimal in Folge habe der Laden vom Weltladen-Dachverband inzwischen das Prüfsiegel erhalten.

Politik zieht nach

Inzwischen sei auch die Politik auf das Anliegen der Weltläden eingeschwenkt. Menschen Perspektiven zu bieten, bedeute auch Fluchtursachen zu bekämpfen. Brockmann: „Nichts Anderes tut der Faire Handel schon seit 40 Jahren.“ Er begrüßte, dass sich inzwischen auch die Stadt Meinerzhagen aufgemacht habe, Fair Trade Town zu werden.

Flotte Unterhaltung

Begleitet von Evergreens aus verschiedenen Epochen der U-Musik, die die Band

Die Gruppe Valberta Musika begeisterte mit Evergreens. Foto: Rüdiger Kahlke
Die Gruppe Valberta Musika begeisterte mit Evergreens.
Foto: Rüdiger Kahlke

Valberta Musica im Repertoire hatte, und gestärkt durch ein kleines, aber feines Buffet nutzten die Mitglieder der Initiative, Mitarbeiter des Ladens und die Gäste die Feier, sich auszutauschen und Perspektiven zu erörtern. Eine Unterschriften-Aktion zum  Erhalt der Stadthalle, zeigte, dass auch die Lebensqualität vor der Haustür im Blickpunkt der Initiative steht.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here