Das Fest zum Weltkindertag am 22. September steht unter dem Motto "Kinder aktiv für ihre (Um)Welt". Für die Tombola werden noch Sachspenden gesucht. Foto: pixabay

Hagen. Anlässlich des Festes zum Weltkindertag im Dr.-Ferdinand-David-Park am Freitag, 22. September, von 15 bis 18.30 Uhr werden noch sozial und ökologisch vertretbare Sachspenden für die Tombola gesucht.
In diesem Jahr steht das vielfältige Programm unter dem Motto „Kinder aktiv für ihre (Um-)Welt“. Deshalb gehen die Einnahmen aus der Tombola an das Kunst- und Bildungsprojekt „Portmore School Recycling Pilot & Programm“ zu den UN-Entwicklungszielen zum Thema Klimagerechtigkeit auf Jamaika. Das umweltpädagogische Projekt sensibilisiert Schüler durch praktische Erfahrungen für die Themen Nachhaltigkeit, Umweltschutz und Recycling.

Einnahmen für Projekt in Portmore

An acht Schulen sollen Recyclingmöglichkeiten für den anfallenden Plastikmüll geschaffen werden. Die Förderung des Schulprojektes gehört zu dem Kunst- und Bildungsprojekt „Weltbaustelle Hagen“ des Umweltamtes der Stadt Hagen und des AllerWeltHauses. Die Stadt Hagen und die jamaikanische Stadt Portmore führen seit 2012 eine Klimapartnerschaft.
Die Sachspenden können im Mehrgenerationenhaus „Ein Haus für Kinder“ des Kinderschutzbundes, Potthofstraße 20, abgegeben werden. Für weitere Fragen oder eine Abholung der Spenden können sich Interessierte unter Telefon 02331/3860890 melden.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here