Hagen. Die Aktion „Eine Tasse Menschlichkeit“, die die Bahnhofsmission Hagen im Mai startete, war ein voller Erfolg. „Die Hagener Bürger ließen sich nicht lange bitten und zeigten ihr großes Herz, indem sie zahlreich Kaffeespenden auf Gleis 8/10 vorbei brachten“, freut sich Bahnhofsmission-Leiterin Ilona Ladwig-Henning. „Wir sind sehr froh und überwältigt von der Spendenbereitschaft“, so die weitere Info des Teams mit dem Hinweis, dass auch weiter Bedarf besteht. So können nach wie vor Kaffeespenden bei der Bahnhofsmission abgegeben werden.

Ehrenamtliche willkommen

Doch nicht nur Sachspenden braucht es, um das Angebot der Diakonie Mark-Ruhr dauerhaft und gut aufrecht zu erhalten. Tatkräftige Mitstreiterinnen und Mitstreiter, die ehrenamtlich bei der guten Sache helfen, sind ebenfalls nötig. Wer die Bahnhofsmission ehrenamtlich unterstützen möchte, kann sich bei Ilona Ladwig-Henning melden (02331/ 23340). „Aktuell werden neue Ehrenamtliche gesucht“, so die heutige Mitteilung (8.6.2016), „die Einsatzzeiten können flexibel besprochen werden.“

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here