Das WDR Rundfunkorchster lässt sich beim Konzert von der Natur inspirieren. Foto: © WDR/Herby Sachs

Lüdenscheid. Das WDR Rundfunkorchester Köln gastiert am Sonntag, 13. April, ab 19.30 Uhr im Lüdenscheider Kulturhaus. Hier spielt es sein Programm „Von Wäldern und Wiesen“. Dieses Programm wird auch bei der Eröffnung der Landesgartenschau in Zülpich am 16. April zu hören sein. Es stehen Kompositionen im Mittelpunkt, die von der Natur inspiriert worden sind. So erschafft Carl Maria von Weber als Kulisse für seinen Freischütz düstere und geheimnisvolle Wälder, während in Peter Tschaikowskys Blumenwalzer aus „Der Nussknacker“ und Eduard Künnekes Tulpen aus der „Blumenwundersuite Nr. 2“ eher die unbeschwerte Seite der Natur zum Vorschein kommt.

Mit Sänger Thomas Blondelle

Mit bekannten Melodien aus Oper, Filmmusik und Operette tritt das WDR Rundfunkorchester Köln unter der Leitung von Alexander Joel mit dem Sänger Thomas Blondelle auf. Karten gibt es in allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie im Online-Ticketshop www.wdr.de/radio/orchester/rundfunkorchester

Das WDR Rundfunkorchester zählt mit dem WDR Sinfonieorchester und dem WDR Rundfunkchor sowie der WDR Big Band zählen zu den renommiertesten Klangkörpern in Deutschland. Live im Konzert und multimedial setzen sie Standards bei der Interpretation musikalischer Werke. Mit zahlreichen Kompositions-,  Bearbeitungsaufträgen und neuen Arrangements decken sie aktuelle ästhetische Strömungen des Musiklebens ab. Mit dem Musikvermittlungsprogramm „Plan M“ werden insbesondere Kinder und Jugendliche mit Inhalten der Musik vertraut gemacht.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here