Lüdenscheid. Wer oder was steckt hinter der Veranstaltung „Project Lüdenscheid“? Diese Frage beschäftigt derzeit die Lüdenscheider Facebook-Gemeinde. Der Veranstaltungshinweis auf Facebook gibt sich geheimnisvoll. Man verspricht die größte Hausparty Lüdenscheids.“ Wo diese aber stattfinden soll, ist aktuell ein Geheimnis. Ebenso, wie das Datum der Veranstaltung.

unserLünsche.de hat mit Veranstalter Max Rudewig von der Agentur „Dream Catcher Movement“ gesprochen, um den Schleier um die Veranstaltung in Lüdenscheid zu lüften. Der 21-jährige Altenaer, der in Lüdenscheid aufgewachsen ist und nun in der Bergstadt wohnt, sieht nach eigenen Angaben „ein großes Potenzial im Lüdenscheider Nachtleben.“ Daher will er das Veranstaltungsformat welches sich an dem Film „Project X“ orientiert, nun auch nach Lüdenscheid bringen. Nach Rudewigs Angaben haben sich in vielen deutschen Städten in diesem Jahr Veranstalter zusammengeschlossen, um das Format in der ganzen Republik zu streuen. Auf der Liste der Veranstaltungsstädte stehen demnach Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Oberhausen, Dortmund und Essen. Und nun auch Lüdenscheid.

Wann genau die Veranstaltung stattfindet? Dazu schweigt Rudewig. Lediglich die Angabe „Noch in diesem Sommer“ können wir ihm bei unserem Gespräch entlocken. Ähnlich bedeckt hält sich der junge Veranstalter, wenn es um den Ort der Veranstaltung geht. „Ich führe aktuell Gespräche mit den Vermietern und möchte daher an dieser Stelle noch nichts zum Ort der Veranstaltung sagen“, so Max Rudewig. Dass die Veranstaltung ein Erfolg wird, da ist sich Max Rudewig sicher. Diese Sicherheit nimmt er vor allem aus der Entwicklung der Veranstaltungsseite auf Facebook. Fast ohne jegliche Promotion hat „Project Lüdenscheid“ in kürzester Zeit über 500 Zusagen bekommen. Mittlerweile ist diese Zahl über das Wochenende sogar auf über 800 Zusagen angestiegen. „Ich rechne ungefähr mit der doppelten Anzahl an Besuchern in Bezug auf die Facebook-Zusagen“, so Rudewig. Nähme man die aktuelle Zahl von 800 Zusagen, rechnet er also mit rund 1600 Besuchern. Ob sich diese Zahl wirklich bewahrheiten wird, bleibt abzuwarten. Hat sich bei anderen Veranstaltungen doch gezeigt, dass Facebook-Zusagen und tatsächliche Besucherzahlen selten ein zuverlässiger Vergleich sind.

Als Musiker sind auf der Veranstaltungsseite bisher top Liveacts aus den U.S.A, London und Deutschland angekündigt. Dazu gehören Rics Rumble der in diesen Tagen aus den USA nach Europa kommt, um hier eine Euro-Tour zu starten. Jae Boogz kommt extra für die Project-Reihe nach Deutschland und wir nach den Auftritten dann ebenfalls eine Deutschland-Tour starten. Die Musiker 1k Squad und Skoolkids kommen aus Düsseldorf und sind noch recht frisch im Musikgeschäft.

 

Unterstütze uns auf Steady
Ich bin 31 Jahre jung und gehöre zur viel besprochenen Generation Y. Seit 1999 nutze ich digitale Kommunikationswege und seit 2012 bin ich Online-Unternehmer und berate und betreue Unternehmen als Social Media Experte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here