Was wünschen sich die Halveraner für ihre Stadt? Wie könnte sie schöner gerstaltet werden? Bei einer Online-Umfrage der Uni Siegen sind klare Meinungen gefragt. Foto: Wolfgang Teipel

Halver. Was ist eine attraktive Gemeinde? Was kann die Gemeinde tun, um für ihre Bürgerinnen und Bürger attraktiver zu werden? Was ist der Bevölkerung wichtig und was ist weniger wichtig? Wie attraktiv schätzen die Bürgerinnen und Bürger ihre Kommune ein?

Genau diesen Fragen hat sich auch die Stadt Halver bereits im Rahmen der REGIONALE 2013 gestellt und sich jetzt dazu entschieden, an der Online-Befragung „Attraktivität von Städten und Gemeinden“ in Kooperation mit der Universität Siegen teilzunehmen. Die Bürgerinnen und Bürger werden nach ihrer persönlichen Meinung gefragt.

Die Stadt Halver erhofft sich wertvolle Hinweise darauf, wie sie gegenwärtig aufgestellt ist und was sie gegebenenfalls ändern muss, um für ihre Einwohnerinnen und Einwohner attraktiver zu werden. Deshalb wünscht sich die Stadt Halver auch besonders viele Teilnehmer an der Online-Befragung, denn diese sind wichtige Experten in eigener Sache, die mit ihrer Beteiligung wichtige Rückmeldungen geben können.

Die Umfrage ist anonym. Die eingegebenen Daten werden auf dem besonders gesicherten Umfrageserver der Universität Siegen gespeichert. Personenbezogene Daten werden nicht abgefragt. So ist für niemanden nachvollziehbar, welche konkreten Personen welche Angaben gemacht haben.

Der Online-Fragebogen ist über die Homepage der Stadt Halver ab sofort erreichbar und bis zum 10.07.2016 freigeschaltet!

Nähere Informationen zum Projekt gibt es auf der Projektseite „Attraktivität von Städten und Gemeinden“ des ForschungsKolleg Siegen (FoKoSo) der Universität Siegen.

Der Bär am Berliner Platz jubelt. Haben die Halveraner auch Grund, sich über ihrer Stadt zu freuen? Oder haben sie Verbesserungsvorschläge? Foto: Wolfgang Teipel
Der Bär am Berliner Platz jubelt. Haben die Halveraner auch Grund, sich über ihrer Stadt zu freuen? Oder haben sie Verbesserungsvorschläge? Foto: Wolfgang Teipel

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here