Foto: © mma23 - Fotolia

Märkischer Kreis. Der Deutsche Wetterdienst warnt aktuell vor Windböen aus Südwest die Windgeschwindigkeiten von bis zu 60 Kmh erreichen können. In exponierten Lagen sind laut DWD vereinzelt auch
stürmische Böen um 70 Kmh (Bft 8) aus Südwest möglich.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Der Höhepunkt der Windentwicklung ist voraussichtlich am Mittwochvormittag, wodurch es gebietsweise zur Ausgabe einer höheren Warnstufe kommen kann. Entsprechende Warnungen werden zeitnah herausgegeben.

Es muss zunächst mit Glätte durch überfrierende Nässe, etwas Schneegriesel oder Nebelfrostablagerungen gerechnet werden. Im Laufe der zweiten Nachthälfte kommen aus Nordwesten verstärkt Niederschläge auf, die teils als Schnee, teils als gefrierenden Regen fallen können. Es besteht Glatteisgefahr.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here