Lüdenscheid. (PSL) In Zusammenarbeit mit dem Sauerländer Gebirgsverein organisiert die Stadt Lüdenscheid am 8. Mai eine familienfreundliche Möglichkeit, den Muttertag gemeinsam aktiv zu verbringen. Angeboten wird eine Themenwanderung über den Drahthandelsweg von Lüdenscheid nach Altena.

Start ist um 9 Uhr am Bahnhof Lüdenscheid am Beginn des Drahthandelsweges. Der Weg zeichnet mit Erläuterungstafeln im Drahtrollenlook die Spuren der Reidemeister und Zöger nach. Unter Leitung des SGV-Wanderführers Axel Müller erwarten die Wanderer herrliche Ausblicke in die Landschaft und Einblicke in eine Zeit, als der Draht das wirtschaftliche Leben in unserer Region prägte.

Die Tour führt durch den waldreichen, märkischen Teil des Sauerlandes und ist auch für ungeübte Wanderer gut zu bewältigen. Die etwa fünf Stunden dauernde Wanderung endet am Burgaufzug in Altena. Dort treffen die Wanderer auf die Wandergruppe, die sich von Iserlohn aus auf den Weg gemacht hat. Den Rückweg organisieren die Teilnehmer auf eigene Faust; Informationen zu den Fahrzeiten der Linie 37 erhalten sie bei Buchung.

Das Teilnahmeentgelt von 6,00 € für Erwachsene und 4,00 € für Kinder/Jugendliche (4 – 17 Jahre) ist bei Buchung bar zu bezahlen. Im Teilnahmeentgelt enthalten ist die Nutzung des Burgaufzugs. außerdem erhalten die Teilnehmer Info-Material, eine Wandernadel sowie eine Brezel. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf 25 Personen.

Buchung ab Montag, 4. April, bei der Bürger- und Tourismusinformation der Stadt Lüdenscheid, Rathausplatz 2, 58507 Lüdenscheid

Mo 08:30 bis 12:30 und 13:30 bis 17:30 Uhr

Die 08:30 bis 12:30 und 13:30 bis 16:00 Uhr

Mi  08:30 bis 12:30 und 13:30 bis 16:00 Uhr

Do 08:30 bis 12:30 und 13:30 bis 17:30 Uhr

Fr  08:30 bis 13:00 Uhr

Lüdenscheid, 01.04.2016

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here