Hagen. Wie man seine bestehende Heizungsanlage optimieren und zukünftig Energie sparen kann, erfahren Interessierte am Donnerstag, 24. November, von 18 bis 21.15 Uhr in der Villa Post, Wehringhauser Straße 38, bei einem Vortrag der Volkshochschule Hagen mit Fachdozent Rudolf Lüneborg.  Der Dozent erläutert die Palette der bestehenden Einsparmöglichkeiten, welche Effekte sie haben und mit welchen Investitionen zu rechnen ist. Mit Blick auf die Heizungsanlagen der Teilnehmer sucht er nach Einsparmöglichkeiten und berät individuell. Weitere Schwerpunkte des Vortrags liegen auf der Heizalternative mit Holz-Pellets und dem Mikro-BHKW (Blockheizkraftwerke), der „stromerzeugende Heizungsanlage“. Lüneborg stellt Vor- und Nachteile, die Kombinierbarkeit mit einer Solaranlage und die Wirtschaftlichkeit übersichtlich vor. Außerdem referiert er zum Thema „Die Wärmepumpe für den Altbau“ und informiert über Förderprogramme für Investitionen in eine umweltfreundliche Technik.  Das Kursangebot bietet die Volkshochschule Hagen in Kooperation mit der EnergieAgentur NRW an. Der Vortrag hat die Veranstaltungsnummer 5201. Weitere Informationen gibt es unter Telefon 02331/ 207-3622 oder im Internet www.vhs-hagen.de.

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here