Adoptionen bieten viele Möglichkeiten aber bedürfen auch einer gewissen Vorbereitung. Foto: Fotolia.com / © DNF-Style

Lüdenscheid. Wenn Eltern wegen Krankheit, Tod, psychischer oder sozialer Krisen für die Versorgung ihrer Kinder ausfallen, bietet die Aufnahme in einer Pflegefamilie Kindern eine Chance, die schwierige Lebenssituation zu überwinden. Ein Pflegeverhältnis kann vorübergehend für einige Tage, Wochen oder Monate befristet oder langfristig angelegt sein.

Der Pflegekinderdienst sucht zurzeit dringend Familien, Paare und Einzelpersonen, die sich die Aufnahme eines Pflegekindes vorstellen können oder ein Kind adoptieren möchten. Zur Vorbereitung auf diese besondere Elternschaft bietet der Pflegekinderdienst der Stadt Lüdenscheid ab Mittwoch, 22. Oktober, wieder ein Bewerberseminar an. Darin geht es vor allem um Themen wie die Rolle der Pflege-Adoptiveltern und anderer Beteiligter im Vermittlungsprozess, um Entwicklungspsychologische Aspekte einer Eltern-Kind-Beziehung und die Bedeutung der Trennung von den leiblichen Eltern, um psychologische und therapeutische Unterstützung des Kindes bei der Integration in die neue Familie sowie um die rechtliche Situation von Pflege- und Adoptivkindern. Darüber hinaus wird ein Erfahrungsaustausch mit Eltern stattfinden, die bereits ein Pflege- oder Adoptivkind in ihre Familie aufgenommen haben.

Kursbeginn ist am Mittwoch, 22. Oktober um 19.30 Uhr in den Schulungsräumen der Stadt Lüdenscheid. Eine Voranmeldung ist erforderlich. Interessierte melden sich bitte beim Pflegekinderdienst des Jugendamtes der Stadt Lüdenscheid, Rathausplatz 2, 4. Etage in Lüdenscheid, telefonisch unter den Rufnummern 17-1618 und 17-2341 oder per E-mail an jugendamt@luedenscheid.de. (PSL)

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here