Hagen. Weil der Fahrer eines Linienbusses durch den Blick in den Innenspiegel kurz abgelenkt gewesen sei, so die Schilderung im Pressebericht der Polizei, kam es am Donnerstag gegen 16 Uhr in Wehringhausen zu einem Auffahrunfall auf der B 7, Fahrtrichtung Innenstadt. Der Bus, so die Polizei, habe zwei vor einer Ampel stehende Fahrzeuge, darunter einen Fahrschulwagen, aufeinander geschoben, weil der Fahrer nicht mehr rechtzeitig hätte anhalten können. Eine Frau, die in einem der betroffenen Pkw saß, wurde leicht verletzt und vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Den entstandenen Sachschaden gab die Polizei mit 7.500 Euro an.

Bremsmanöver: Frau stürzt im Bus

Ein Linienbus spielte auch bei einem Unfall am gleichen Tag gegen 11.30 Uhr auf der Elberfelder Straße eine Rolle. Der Busfahrer, so die Polizei, hatte eine „Gefahrenbremsung“ durchführen müssen, weil eine 81-jährige Passantin unachtsam auf die Straße getreten sei. Eine 76 Jahre alte Frau in dem Bus kam bei dem starken Bremsmanöver zu Fall, verletzte sich leicht und wurde ins Krankenhaus gebracht.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here