Der Dauerregen hat die Volme kräftig anschwellen lassen.

Schalksmühle. Die Lage an der Wasserfront hat sich etwas normalisiert. Die Wassermengen, die durch die Volme Richtung Hagen rauschen, haben sich seit Freitagnachmittag wieder verringert. Der bisherige Höchststand am Pegel Stephansohl lag am 19. Dezember gegen 16 Uhr bei 1,40 Meter. Seitdem ist der Wasserstand kontinuierlich gesunken. Am Samstag (Stand 15.40 Uhr) lag er bei 90 Zentimetern und damit deutlich unter der Warnlinie von 1,10 Meter.

Allerdings wird es weiter regnen, insbesondere am Samstag und am Montag. Die Tageshöchsttemperaturen steigen für die Region Schalksmühle von 4 Grad am Sonntag auf 8 Grad am Montag. Es weht ein zum Teil stürmischer Wind aus westlicher Richtung (Quelle: www.wetteronline.de).

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here