Tobias Georgi aus Nachrodt-Wiblingwerde hat bei der Volksbank im Märkischen Kreis gelernt und zählt zu den besten Azubis der Genossenschafts-institute in Nordrhein-Westfalen. Mit ihm freut sich Ausbildungsleiterin Anke Bo-ckelmann.

Lüdenscheid/Forsbach. „Die genossenschaftlichen Banken gehören zu den Top-Ausbildern in Deutschland – und ihre Auszubildenden sind richtig starke Nachwuchskräfte.“ Dieses Lob von Monika Lohmann, der Abteilungsleiterin der Rheinisch-Westfälischen Genossenschafts-akademie in Forsbach (RWGA), galt jetzt auch Tobias Georgi von der Volksbank im Märkischen Kreis. Der Mann aus Nachrodt-Wiblingwerde ist einer von 67 Bankkaufleuten des aktuellen NRW-Abschlussjahrgangs, die mit „sehr gut“ abgeschlossen haben.

Herausragendes Prüfungsergebnis

Sie alle wurden von RWGA-Abteilungsleiterin Monika Lohmann im Rahmen einer Feierstunde geehrt. Tobias Georgi sei für sein weit überdurchschnittliches Engagement mit einem herausragenden Prüfungsergebnis belohnt worden, so Lohmann: „Sie gehören damit zu einem ausgezeichneten Kreis von Spitzenabsolventen im genossenschaftlichen Finanzverbund.“ Solche Ergebnisse unterstreichen den An-satz der Kreditgenossenschaften, auch in der Ausbildung regionale Stärke mit hoher Qualität zu verbinden.

Mut bei der Karriereplanung

„Bleiben Sie engagiert, neugierig und mutig – auch bei der eigenen Karriereplanung“, gab Lohmann den erfolgreichen Azubis mit auf den Weg. Sie würde sich freuen, wenn die genossenschaftliche Finanzgruppe mit ihren zahlreichen Möglichkeiten in der Bankpraxis aber auch in der berufsbegleitenden Weiterbildung ihre Heimat bleibe. Die aktuelle Beratungsaufgabe laute: „Gestalten Sie Ihr Leben, gehen Sie Ihren Weg, suchen Sie Ihre Herausforderungen.“

Beleg für gutes Ausbildungskonzept

Für die Volksbank im Märkischen Kreis war das hervorragende Abschneiden ihres jungen Mitarbeiters sowie die damit verbundene Ehrung durch den Rheinisch-Westfälischen Genossenschaftsverband ein echter Grund zur Freude. Vorstandssprecher Karl-Michael Dommes sagte: „Es ist nicht nur die exzellente Abschlussnote unseres Kollegen, die uns glücklich und stolz macht, sondern auch seine persönliche Entwicklung.“

Außerdem sei die Auszeichnung ein weiterer Beleg, dass das Ausbildungskonzept der Volksbank aufgeht. Sie setzt auf eine intensive und praxisnahe Ausbildung. Zusätzlich vermitteln der Berufsschulunterricht sowie interne und externe Schulungen das Wissen eines Bankers. Zentrales Augenmerkt liegt auf der fachlichen Qualifikation und der genossenschaftlichen Beratungsphilosophie.

Für das Jahr 2017 sucht die Volksbank neue Auszubildende zu Bankkaufleuten. Bewerbungen können bis zum 31. August eingereicht werden.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here