Symbolbild (Foto: Polizei)

Halver. Brutaler Raubüberfall in Halver: Vier maskierte und bewaffnete Männer sind am Freitag in ein ehemaliges Bauernhaus in der Straße Vormbaum eingedrungen. Sie fesselten zwei Bewohnerinnen, schlugen zwei Männer nieder und verschwanden anschließend mit ihrer Beute, einer größeren Geldsumme.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



88 Jahre alte Frau gefesselt

Laut Polizeibericht stürmten die Männer gegen 18.10 Uhr in das Gebäude. Drei Täter stürzten zunächst in die Küche. Hier aßen gerade eine 88-jährige Bewohnerin und ihre 52-jährige Pflegerin gemeinsam zu Abend. Die Räuber fesselten die beiden Frauen mit Kabelbindern und forderten sie per Handzeichen auf, sich ruhig zu verhalten.

Prügel mit einem Kuhfuß

Nächstes Opfer war ein Elektriker, der zur Tatzeit in der ersten Etage arbeitete. Die Täter überwältigten den Mann, indem sie ihn mit einem Kuhfuß – einem Metallwerkzeug zum Herausziehen von Nägeln – auf die Schulter schlugen. Nachdem sie seine persönlichen Sachen entwendet und den 52-jährigen Halveraner gefesselt hatten, wurde auch er in die Küche ins Erdgeschoss gebracht.

Mit mehreren tausend Euro geflüchtet

Kurz darauf betrat ein 42-jähriger Halveraner das Haus. Er wurde ebenfalls unter Schlägen mit dem Kuhfuß in die Küche gebracht und gefesselt. Bei ihm erbeuteten die Maskierten das Bargeld. Nach Polizeiangaben soll es sich um mehrere tausend Euro Bargeld handeln. Bevor die Täter flüchteten, durchsuchten sie das komplette Gebäude.

Opfer verfolgte die Täter

Dem 42-Jährigen gelang es noch, sich von seinen Fesseln zu befreien und die Täter zu verfolgen. Das Räuberquartett flüchtete in einen schwarzen BMW mit Essener Kennzeichen in Richtung Breckerfeld.  Die beiden Männer sowie die 88-jährige Hausbesitzerin wurden leicht verletzt.

Schwarzer BMW gesucht

Die Täter waren nach Zeugenaussagen groß und schlank, komplett schwarz bekleidet und mit Tüchern maskiert. Auf dem Kopf trugen sie Baseballkappen. Gesprochen haben die Täter nicht.

Die Polizei fragt: Wem ist zur Tatzeit, oder auch vorher ein schwarzer BMW mit Essener Kennzeichen in Tatortnähe aufgefallen? Da vermutlich zur Tatvorbereitung die Örtlichkeit ausbaldowert wurde, möchte die Polizei zudem wissen, wem vor der Tatzeit fremde Fahrzeuge dort aufgefallen sind? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Halver, aber auch jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here