Mit Nine 8 One legen die KULT.PARK-Macher am Samstag noch eine Schüppe drauf. Foto: Veranstalter

Lüdenscheid. Am Samstag stehen alle Zeichen auf bestes Sommerwetter seit Wochen. Deswegen legt Veranstalter Oliver Straub beim KULT.PARK-Festival noch eine Schüppe drauf und holt die Liegestühle raus. Der KULT.PARK bereits um 17 Uhr und lädt mit vier Bands und viel Musik zur lauen Sommernacht ein. Alle Bands können ihr volles Programm spielen! Die geplante After-Show-Party im Eigenart findet Open Air im Kulturhausgarten statt. Der Eintritt ist frei.

Metal-Charts erobert

Als vierte Band wurde die Band „Nine8One“ geladen. „Diese Band ist vielen Lüdenscheidern bestens bekannt und rockte vor einigen Monaten überzeugend den Stock!“ sagt Oliver Straub.

NINE 8 ONE gründeten sich im Jahr 2012, als sich die zwei Musiker- und ehem. Bandkollegen Mendi (Bass) und Frederic (Drums) nach Jahren wiedersahen und gemeinsam beschlossen ein neues musikalisches Projekt auf die Beine zu stellen. Das Line-Up komplettierten die Multiinstrumentalisten Michael (Keyboard/Piano) und Jörn (Gitarre), die mit ihren ausgewöhnlichen Talenten die Musik bereicherten. Zuletzt (März 2014) stieß Rockröhre Dave (Vocals) zu NINE 8 ONE, der stimmgewaltig und melodiös die Songs präsentierte.

Das bereits 2013/14 veröffentlichte Songmaterial auf der Band-Homepage, sowie auf bekannten Internetplattformen, konnte sich sehr erfolgreich in den regionalen und nationalen Metal-Charts etablieren und rangierte mit „Overloaded Life“ wochenlang auf   Platz 1 der Local-Metal-Charts. Auch der neu arrangierte Klassiker „Witches Dance“ konnte sich ebenso hervorragend in den Charts platzieren.

Neuer Sänger Dave Ivanov

Erste Live-Darbietungen der Band im Sommer und Herbst 2014 in Attendorn, Lüdenscheid, Dortmund und Bochum wurden durch die örtliche Presse sehr positiv gutiert und steigende Besucherzahlen waren die Folge. Ende 2014 trennten sich NINE 8 ONE von ihrem Sänger Olli Kräuter und beschlossen eine Pause einzulegen.

Im Mai 2015 stieß Ausnahmesänger und Entertainer Dave Ivanov [VOC] zur Band. Bekannt ist er durch verschiedene nationale, sowie internationale  Bands wie, Scharfrichter, Transnight, Black Roy und Crossbow. Mit ihm komplettierte sich nicht nur wieder das Line-up, die Band fand mit ihm einen ausserordentlich guten Sänger mit der richtigen Attitüde für die Musik von NINE 8 ONE.

Album „Godspeed“

Kryptonite füllen die Lücke zwischen Stoner-und Hard-Rock. Foto: Veranstalter
Kryptonite füllen die Lücke zwischen Stoner-und Hard-Rock. Foto: Veranstalter

Kryptonite füllen die Lücke zwischen Stoner-und Hard-Rock. Ihr Stil ist sowohl vom rhythmuslastigen Hardrock und Blues der sechziger und siebziger Jahre als auch von den dynamischen Elementen des Alternative-Rock und der zerstörerischen Kraft des Grunge geprägt. 2014 veröffentlichte das Quintett aus NRW sein erstes Album „Godspeed“. Mit fulminanten Liveauftritten haben sich Kryptonite seit ihrer Bandgründung in 2009 schnell einen Namen gemacht.

Unbeschwert durch den Sommer

Aljosha Kontor zieht als Singer/Songwriter durch die Republik. Foto: Veranstalter
Aljosha Kontor zieht als Singer/Songwriter durch die Republik. Foto: Veranstalter

Nach fast zehn Jahren als Frontmann seiner in Süddeutschland bekannten Rockband singt sich Aljosha Konter nun zusätzlich alleine, als Singer/Songwriter, durch die Bundesrepublik. Mehr als 200 Konzerte, darunter im Dortmunder Stadion, und viele Radio- und TV-Auftritte absolvierte der 26-Jährige schon. Mit seiner EP „Unterwegs“ tourt er durch Deutschland – vom Popsong über die Unbeschwertheit des Sommers bis hin zur folkig anmutenden Ballade ist alles dabei. Im September erscheint „Mit dem Teddy nach Boston“.

Radionative, das heißt geballte Alternative-Power

Foto_Radionative-Plakat_blanko
Radionative bieten Pop mit progressiven Elementen. Foto: Veranstalter

Radionative heißt geballte Alternative-Power mit einer Prise Pop und progressiven Elementen. Die fünf Musiker aus dem Sauerland und dem Ruhrgebiet haben eine stabile Brücke aus ihren unterschiedlichen Erfahrungen konstruiert. Jeder Song ist einzigartig auf seine eigene ganz eigene Weise und gespickt mit musikalischen Überraschungsmomenten. Trotzdem kann der Zuhörer alles nachvollziehen. Eingängige Melodien mit den Wurzeln jedes Einzelnen vereint – eine bessere Beschreibung als den Bandnamen gibt es nicht.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here