Symbolbild: © 500cx - Fotolia.com

Lüdenscheid (ots)Einbrecher in Wohnhäusern an der Reichenberger Straße. Zwischen dem 21.02.2015 16.00 Uhr und dem 22.02.2015, 23:30 Uhr, hebelten unbekannte Täter die rückwärtig gelegene Terrassentür auf und gelangten so ins Haus. Dort wurden ein Portemonnaie, Fahrzeugschein und Fahrzeugschlüssel entwendet. Der angerichtete Sachschaden beträgt ca. 500,– Euro.

Reinerzer Ring Im Tatzeitraum 21.02.2015, 14:15 Uhr bis 21.02.2015, 22:00 Uhr, hebelten unbekannte Täter ein Fenster eines Hauses auf und verschafften sich so Zutritt zum Objekt. Die Täter enrwedneten Schmuck sowie Damen und Herrenoberbekleidung. Der Sachschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt.

Täter bei Firmeneinbruch ertappt

Am 22.02.2015, gegen 19:30 Uhr, wurde ein Einbrecher durch Mitarbeiter einer Firma Am Neuen Haus auf frischer Tat nach einem vollendeten Einbruch innerhalb des Gebäudes aufgegriffen. Er hebelte u.a. einen dortigen Snackautomaten. Der Täter bedrohte die Zeugen und flüchtete. Er konnte jedoch durch die hinzugerufene Polizei gestellt werden. Der 37 jährige Lüdenscheider wurde dem Polizeigewahrsam zugeführt. Die Ermittlungen dauern an.

Winterreifen noch aktuell Unbekannte Täter gelangten vermutlich durch Aufhebeln des Garagentores in der Nacht vom 19.02./20.02.2015 in die verschlossene Garage an der Annabergstraße und entwendeten dort vier Reifen auf Stahlfelgen.

Kfz Delikte An drei Pkw wurden über das Wochenende die Kennzeichen entwendet, an der Bräuckenstraße wurde ein Pkw geknackt und eine Geldbörse entwendet. Ein Zeuge beobachtete am 22.02.2015, gegen 18:15 Uhr, zwei Jugendliche, wie diese einen Pkw knackten. Sie stahlen eine Tasche und flüchteten in Richtung „Schule an der Höh“ 1.Person: 2.Person:

   - ca. 165 cm - 170 cm			- ca. 175 - 180 cm
   - 16 - 18 Jahre				- 16 - 18 Jahre
   - dunkle Mütze				- dunkle Mütze
   - dunkle Jacke				- dunkle Jacke
   - Jeans 					- Jeans

Betrüger aktiv Des Weiteren waren wieder einmal Spendensammler unterwegs, die am Wochenende für Taubstumme im Innenstadtbereich sammelten. Auch hier wurde in drei Fällen die Hilfsbereitschaft der Mitbürgerinnen und Mitbürger ausgenutzt. Nach dem Spenden stellten sie den Verlust ihres Bargeldes fest.

Hinweise zu den Straftaten nimmt die Polizei in Lüdenscheid (Tel.: 9099-0) entgegen.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here