Jaana Redflower. Foto: Günter Spütz

Lüdenscheid. Rock, Pop, Blues und Soul mit Querflöte, Gitarrenpop und schlaue Texte sowie Songs vom Lagerfeuer zur Gesellschaftskritik: Die Singer/Songwriter zeigen am Freitag, 11. August, um Kult.Park, was sie draufhaben. Einlass ist ab 18 Uhr, der Eintritt ist frei.

Mit von der Partie sind Jaana Redflower, Wood&Valley und Aljosha Konter.

Frontfrau mit Querflöte und Gitarre

Wood&Valley. Foto: Veranstalter

Jaana Redflower spielt, von der Musik der 60er/70er Jahre beeinflusst, akustisch und meist als Duo, eine Mischung aus Rock, Pop, Blues und Soul. Jaana ist eine Frontfrau mit Rockröhre, die gelegentlich von der Gitarre auf Querflöte wechselt, dazu kommt eine zweite Akustikgitarre. Mit im Gepäck haben sie seit Herbst 2016 das neue Album „Of Rhythm & Bloom“.

Wurzeln im Punkrock

Rauch. Holz. Punkrock. Lucas alias Wood & Valley aus Osnabrück schafft aus diesen Zutaten einen Klangwald, der von einer kräftig-rauen Stimme durchzogen ist und von ausdrucksstarken Akkorden getragen wird. Der vermeintliche „Singer-Songwriter“ verbindet schnörkellos folkige Elemente mit akustischer Musik und bleibt dabei seinen Wurzeln im Punkrock treu.

Aljosha Konter bietet Gitarrenpop und schlaue Texte. Foto: Veranstalter

Dabei geht’s vom Lagerfeuer zur Gesellschaftskritik, zwischen Hoffnung, Verzweiflung und Fernweh. Ehrliche, handgemachte aber auch kraftvolle Akustikmusik.

Aljosha Konter ist der Dritte im Bunde. Nach fast zehn Jahren einer süddeutschen Rockband zieht der Mann aus Waldshut jetzt zusätzlich solo durch die Republik. Mit seiner EP „Unterwegs“ auf Tour präsentiert alles vom Popsong über die Unbeschwertheit des Sommers bis zur folkig anmutenden Ballade. 2016 erschien seine CD mit dem Titel „Mit dem Teddy nach Berlin“.

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here