Meinerzhagen. Zum Gedenken an die Bücherverbrennung  durch die Nationalsozialisten am 10. Mai 1933 lädt die VHS Volmetal am 10. Mai zu einem Rezitationsabend ein. Er beginnt um 20 Uhr in der Meinerzhagener Galerie Langenohl, Zur Alten Post 9. Kurz nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten Ende Januar 1933 begann im März im Zuge einer „Aktion wider den undeutschen Geist“  die organisierten und systematisch vorbereitete Verfolgung jüdischer, marxistischer und pazifistischer Schriftsteller. Dabei handelte es sich um eine von der Deutschen Studentenschaft geplante und durchgeführte Aktion unter Führung des Nationalsozialistischen Deutschen Studentenbundes. Höhepunkt waren die am 10. Mai 1933 auf dem Berliner Opernplatz und in 21 anderen deutschen Universitätsstädten groß inszenierten öffentlichen Bücherverbrennungen, bei denen Werke verfemter Autoren von Studenten, Professoren und NS-Organen ins Feuer geworfen wurden. Die VHS-Geschichtenschmiede erinnert an diesem Abend an die Schriftsteller und die Bücher, deren Geist die Feuer der Nazis dennoch nicht vernichten konnten.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here