Gemeindebrandinspektor Olaf Bühren, Bürgermeister Jörg Schönenberg, Gemeindebrandinspektor Dirk Kersenbrock sowie Löschgruppenführer Michael Schanzenberger und sein Stellvertreter Alexander Horn bei der Schlüsselübergabe. Foto: Wolfgang Teipel

Schalksmühle. Die Löschgruppe Winkeln der Freiwilligen Feuerwehr Schalksmühle hat Verstärkung bekommen. Sie verfügt über 300 PS und ist gut 15 Tonnen schwer. Am Freitag wurde bei einer Feier am Feuerwehrgerätehaus das neue Tanklöschfahrzeug 2 LF 10-2 offiziell an die Löschgruppe übergeben. Es ersetzt einen Veteranen, der in Winkeln 22 Jahre treue Dienste geleistet hat.

Auf dem aktuellen Stand der Technik

„Jetzt sind wir auf dem aktuellen Stand der Technik“, sagte stellvertretender Gruppenführer Alexander Horn. Das Fahrzeug verfügt neben Pumpen, die 2000 Liter Löschwasser pro Minute fördern können und einen Tank mit einem Volumen von 2000 Litern über eine umfangreiche Zusatzausstattung. Dazu zählen beispielsweise ein pneumatischer Lichtmast oder eine leistungsstarke Seilwinde, die bis zu fünf Tonnen ziehen kann.

Der neue Wagen, hier noch mit Girlanden geschmückt, ersetzt ein 22 Jahre altes Einsatzfahrzeug. Foto: Wolfgang Teipel

Löschgruppenführer Michael Schanzenberger bezeichnete den Wagen als „das bestmögliche Einsatzmittel für jeden Schadensfall.“

Planungen dauerten zwei Jahre

Die Vorplanungen, an denen Alexander Horn wesentlich beteiligt war, zogen sich über zwei Jahre hin. „Die Feuerwehr hat der Gemeinde dabei eine Menge Arbeit abgenommen“, betonte Bürgermeister Jörg Schönenberg.

Der Rathaus-Chef nutzte die Gelegenheit vor zahlreichen Gästen aus der Nachbarschaft und sowie Schalksmühler und benachbarter Feuerwehreinheiten auf die Bedeutung der Freiwilligen Feuerwehr hinzuweisen. „Das Ehrenamt besitzt hier einen hohen Stellenwert. Wo stünden wir wohl, wenn wir es nicht hätten?“

Löschgruppe 1909 gegründet

Die Löschgruppe Winkeln wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts gegründet. Die Generalversammlung mit den Vorstandswahlen fand am 14. März 1909. Am 20. Februar 1910 fuhr die neugegründete Wehr bei einem Brand in Heedfeld ihren ersten Einsatz.

 

 

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here