Polizei
Symbolfoto: Fotolia.com © Picture-Factory

Lüdenscheid (ots) – Ein Bewohner des „Wendelpfads“ in Lüdenscheid machte am Dienstagabend verdächtige Beobachtungen. Der 73-jährige beobachtete einen Mann, der mit einer Taschenlampe auf dem Dach einer Firma unterwegs war. In dem Glauben, dass es sich um einen Einbruch handelt, griff er zum Telefonhörer und verständigte die Polizei.

Die Fahndung der anrückenden Polizeibeamten war von Erfolg gekrönt. Sie konnten den Tatverdächtigen noch in unmittelbarer Tatortnähe festnehmen. Hierbei handelte es sich um einen 17-jährigen Lüdenscheider. In seiner Vernehmung stellte sich schließlich heraus, dass er sich nach einem Streit zuhause lediglich die Beine vertreten wollte. Um die Gedanken frei zu bekommen sei er auf das Dach geklettert. Die Polizeibeamten nahmen den Tatort in Augenschein und konnten keinerlei Einbruchspuren feststellen.

Nachdem der Sachverhalt sich aufgeklärt hatte, wurde der Jugendliche seinen Eltern übergeben.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here